Hi, ich bin Marie! Ein bisschen gaga war ich wohl schon immer: Mein erstes Taschengeld habe ich auf ein Gartenbuch gespart, von meinen Großeltern wollte ich keine Schokolade, sondern mir ein Tütchen aus der Saatgutkiste aussuchen und zu meinem 12. Geburtstag habe ich mir nichts sehnlicher gewünscht als eine eigene Ziegenherde (die ich auch bekommen habe :)).

Mittlerweile baue ich unser Obst und Gemüse fast komplett selbst an. Eier, Milch und Fleisch bekommen wir von unseren Hühnern und Ziegen und weil ich am liebsten den ganzen Tag über Selbstversorgung reden würde und mir irgendwann niemand mehr zuhören wollte, habe ich angefangen, meine Erfahrungen im Internet zu teilen. Jetzt kriegt ihr das ab. :D

Neue Videos gibt's immer samstags um 10 Uhr. Wenn du genauso ein Gartensuchti bist wie ich, gerne abonnieren.

Impressum:
Marie Diederich
Lange Straße 36
34131 Kassel
www.wurzelwerk.net/impressum/
UstID: DE322071979

  • 30
  • 9 012 966

KOMMENTARE

  1. МАТУШКА МАРИЯ

    😁ich pflanz statt Kartoffeln haufen Topinambur, weil erstens erzeugen Kartoffeln haufen schleim in unserem Körper und zum anderem schmeckt Topinambur roh. Kartoffeln bauen wir in ganz kleinen Mengen an um den Boden aufzulockern und an und zu mal einen Saft zu machen. Aber teile natürlich das video gern weiter an alle meine gartenfreunde

  2. МАТУШКА МАРИЯ

    Bei uns in der umgebung pflanzen alle (hier pflanzt fast jeder sein Gemüse selbst an in den Dörfern) Kartoffeln in den wallen, also immer häufen sie diese an, im nördlichen russland oft nur unter Stroh, aber einfach Löcher in die erde und Knolle rein-da wird man als verrückt angeglotzt... 😁😉

  3. 3Krissie3

    Danke für das tolle Wissen :)

  4. Gideon Achenbach

    Das mit dem Topf tat mir echt in der Seele weh 😭😪🥺

  5. Ana Plaidl

    Toll alles was du machst! Ich habe auch ein kleinen Garten, voll mit Gemüse und alles mögliche, ich kenne das Gefühl wenn du selber alles anbauen kannst! Mach weiter so!

  6. UntotesSchaf

    Ich mache das sehr ähnlich, also Graben ziehen, Kartoffeln setzen, die vorherige Erde aus dem Graben zur Hälfte wieder drauf, sodass sie dünn bedeckt sind. Wenn sie dann rausschauen, kommt die restliche Erde drauf, so dass alles ebenerdig ist. Und dann kommen dicke Mulchwürste aus Heu von unserer ersten Wiesenmahd (s. Markus Gastl). Die sind so dick, dass da kein Licht zum Boden durchkommt und erfüllen auch sonst alle Mulch-Ansprüche. Schnecken sind auch kein Thema, ebenso wenig gießen (das mache ich nur 1-2 mal mit Brenesseljauche) und der Ertrag ist gut! Pflanzabstand hatte ich bisher so 30x40, dieses Jahr eher 20x50 bei mehr Kartoffeln. Mal sehen!

  7. Sahada Hellauge

    Du verstehst den Boden🙏🙂😊

  8. hoiy vinosa

    Vielen vielen lieben Dank für die ganzen Tipps und die tolle liebe Art, mit der du deine Videos machst. :)

  9. Ginger Garrido

    schön langsam gesprochen im vergleich, finde ich gut :) danke für die tipps, echt gut

  10. 3Krissie3

    Ganz liebe Grüße!!! und danke für Deine Videos. Bin Anfänger aber dafür sehr passioniert. Ich hätte da aber noch eine Frage :) Verroten Mulch/Stroh/Häcksel komplett über den Winter oder bleibt es bis zum nächsten Jahr, dann ist es ja nicht so ganz praktisch?

  11. HerrKlaus1963

    Ich pflanze in Säcke und lasse sie im Gewächshaus im Gang stehen, bis nach den Eisheiligen. Die Pflanzen sind jetzt schon riesig. Auf diese Weise bekommt man eine super frühe Ernte und kann den toten Raum im GH noch nutzen.

  12. Tim Berius

    Wenn ich mir so ein Kartoffelbeet mit einem Berg Strohmulch drüber anschaue: ist das nicht ein Spa-Paradies für Wühlmäuse?

  13. Enoch 2021

    Super, sehr super super 😂

  14. Tina Naumann

    Hallo Marie, danke für Dein tolles Video. Funktioniert der Anbau von Süsskartoffeln genauso? Wäre toll, wenn Du mir da einen Tipp geben könntest. Liebe Grüße Tina

  15. Sarah following Christ

    Hallo liebe Marie! Also unser Acker ist nach dem Winter immer voll mit "Unkraut"...meine Mutter meinte da kann man nicht ohne Umgraben anbauen...

  16. Margot Muß

    Hallo Marie, da ich inzwischen eine Tomatenliebhaberin geworden bin, hat mich dieses Video sehr interessiert, sodass ich mir Deine Düngemischung zubereitet habe, so auch in diesem Jahr. Die Tage sprach ich zufällig mit einen Gärtner, der auch Tomaten anzieht. So kamen wir in unserem Gespräch auch auf's düngen und er sagte mir folgendes: Ja, Magnesiumsulfat und Urgesteinsmehl sind ja vollkommen in Ordnung, doch Hornspäne würde ich nie an Sachen geben, die ich auch esse, zumal die Tiere ja auch immer mal wieder Medikamente wie diverse Hormone bekommen. Nein, bitte keine Hornspäne an ihre Tomaten. Ja, was sagst Du dazu? Was würdest Du anstelle von Hornspänen verwenden? Bin gespannt auf Deine Antwort. LG Margot

  17. Silke Kirton

    Ich habe letztes Jahr auch zum ersten Mal die gleiche Methode angewendet. Die Ernte war so viel einfacher, weil man die Kartoffeln mit den Händen ausgraben könnte und weniger Erde klebte dran. Kann ich nur empfehlen! Aber die Pflanzkartoffeln nicht zu tief setzen, damit die Seitentriebe im Kompost wachsen und nicht in der Erde. Sonst muss man zu tief graben, um sie rauszuholen

  18. Ursula Rinker

    Aber dadurch dass man Wildkraeuter in der gruenen Tonne entsorgt gehen viele Mineralien und Vitamine verloren... Daraus Pflanzenjauche zu machen ist der sinnvollere Weg

  19. Ursula Rinker

    Es gibt keine Pappe ohe Chemie... Aber mulchen mit Schnittgut ist wunderbar

  20. chris kohl

    Pflanzabstand vorgeschlagen 30cm, im Video sehr ich aber fast Null, vielleicht 5cm ...irgendwie seltsam?

  21. SH77

    Ich probier dieses Jahr auch mal wieder Kartoffeln anzuabuen, und zwar auf die gleiche Art und Weise ohne umgraben. Dabei pflanze ich noch zusätzlich Tagetes zwischen die Reihen, das soll Schädlinge fernalten.

  22. Bingo Bongo

    Ehrlicher kann man Selbstversorgung nicht darstellen! Ich mag dich gar nicht weinen sehen! : ( Aber Selbstversorgung ist wohl nicht das schnelle einfache Glück und Autarkie, sondern auch viel Arbeit, Rückschläge, Improvisation, Krankheiten, Schädlinge und Missernten! Das ist eben die Kehrseite der Medaille. Aber es ist eben auch Leben, Geburt, Ernte, Verbundenheit zu Pflanzen und Tieren, innerer Frieden und im Einklang mit der Natur leben! Ich denke, es gehören beide Seiten zu diesem Leben. Du sammelst im Laufe der Zeit Erfahrungen und kannst immer besser mit Krisen, Krankheit und auch Tod umgehen. Es tut mir sehr leid um Lupinchen. : ( Ich bewundere dich/euch für eure Kraft, euren Mut und dein Wissen, dass Du teilst. Natur verbindet Menschen! Ich fange gerade erst mit einem kleinen Gemüsebeet(10qm) im Garten an und habe schon so viel durch deine Videos gelernt. Vielen Dank, Marie! : )

  23. Liphe

    Also ich muss sagen, dass ich nicht im Ansatz so viel Dünger in den Boden haue (muss auch alles hergestellt und transportiert werden) und trotzdem seit Jahren eine gute Ernte habe 🤔

  24. Karin Frerk-Steinmeier

    Bei mir kommen jetzt die Winterkartoffeln aus der Erde :-) Was muss ich beachten?? LG Karin

  25. Dionysos3

    Hi, ein sehr interessantes Video, herzlichen Dank !. Wie viel Ertrag hat man denn ca. (pro Kartoffel ?) Ich weiß gar nicht wie ich das ausdrücken soll. Wie viel Platz braucht man denn, damit man sich selbst mit Kartoffeln versorgen kann ? Unser Grundstück ist bisher eher ein Wiesen und Blumen Grundstück. Allerdings würde ich ein paar Ecken gerne zur eigenen Versorgung abzwacken. Ich hab da gar keinen Durchblick. Liebe Grüße Bernd

  26. jacek tomasz Lepczynski

    ich kann helfen !

  27. Lisa R

    Kommt wie gerufen 🤣❣️

  28. onzo jo

    Bist ne süße, vielen lieben Dank für deine Mühe 👍

  29. Edith Blattenwald

    Mulchen mit Rasenschnitt, gibt das nicht viel Unkraut auf den Beeten?

  30. Diana Bruhn

    Es ist sehr interessant, in deinen Videos immer wieder andere Methoden des Gärtnerns zu sehen. Ich hab mir schon so einiges abgeguckt z.B. das coole Erdbeermischkulturbeet mit Knoblauch und wenn der Knoblauch raus ist, dann ziehen dort, wie in deinem Video, Buschbohnen ein. Wir pflanzen unsere Kartoffeln indem wir in einer Reihe mit dem Spaten Löcher von ca. 15cm, also nicht ganz einen Spaten tief, ausheben. Dahinein kommt die Pflanzkartoffel. Die Löcher kommen "einen großen Männerfuß" ;) weit auseinander. Ist die Reihe fertig, wird die nächste angefangen und der Aushub der zweiten Reihe Pflanzlöcher wird immer gleich in das Loch der ersten Reihe geworfen. Angehäufelt wird einmal kurz bevor sie zuziehen, also bevor das Laub eine geschlossene Decke bildet. So hat mein Mann es von seinen Eltern, die eine kleine Landwirtschaft hatten, gelernt und wir hatten immer sehr schöne Ernten. Auch um Flächen urbar zu machen, pflanzen wir im ersten Jahr Kartoffeln drauf. Ich habe mich übrigens im letzten Herbst deinem Experiment mit den im Beet überwinternden Kartoffeln angeschlossen und grad heute hab ich die ersten Blättchen gesehen :D

  31. Shannes Lux

    😳 Oh nein, Liebes! 😢Wer kann denn so grausam sein?!?! Das mit dem Stein ist schon verdächtig

  32. Maria Kouakou

    Ein Abonnenten mehr 😌

  33. Elena 777

    Liebe Marie, vielen Dank für deine Tipps zum Thema Kartoffeln! Ich baue dieses Jahr das erste Mal Gemüse an in meinem Garten, wobei deine Videos sehr hilfreich sind für mich mich. Vielen Dank😊! In deinem Video über das haltbar machen sagtest du, dass dir deine Tiere ,wenn sie geschlachtet werden, leid tun. Nun wollte ich dir die Anregung geben vielleicht auf Fleisch zu verzichten. Das mache ich selber seit mehreren Jahren, auch weil mir die Tiere so leid tun, und fühle mich super damit. Und das, obwohl ich erst 12 Jahre alt bin. Hab noch einen wunderschönen Tag ☀️

  34. Kerstin Schneider-Krauß

    Liebe Marie...ich hätte eine Frage..du mulchst sehr viel mit Hackschnitzel..ich dachte immer das würde den Boden sauer machen.und habe es nur bei solchen Pflanzen wie z.b.Hortensien benutzt...??

    1. wheebke

      Sauer wird’s nur wenn man Rindenmulchhackschnitzel nimmt ,

  35. Kerstin Schneider-Krauß

    Genauso haben wir es auch gemacht..schon letztes Jahr..und esten erstaunt über unseren Ertrag..gehäufelt haben wir gar nicht..immer nur Szroh und Grass nachgelegt..danke für fein Video 😊

  36. RN

    Du hast so eine beruhigende Stimme 😍 danke für die Tipps jedes Mal!

  37. Linda Paroli

    Aber Bleistift wäscht sich auch raus. Ich muss meine holzstäbchen leider kaufen, ich esse sehr selten Eis.

  38. Kerstin K

    Da wir sehr viele Wühlmäuse haben und die kleinen nicht töten wollen bauen wir alles in großen Gefäßen an. Vor allem ausrangierten Badewannen. Das sind tolle hochbeete und man kann sie hübsch verkleiden oder bemalen. Auch Kartoffeln pflanzen wir da. 10 cm pferdeäpfel 10 cm mutterboden das die Kartoffeln ca. 20 cm Abstand. Dann 10 cm Erde drauf. Wenn die Spitzen nur ein paar Zentimeter rausschauen geben wir Erde drauf bis sie nicht mehr zu sehen sind. Das machen wir bis die Wanne voll ist. Wir haben super Erträge und die Mäuse sind uns egal und können bleiben. 😏

  39. m ritschel

    Musstet ihr doch nicht umziehen?

    1. hoiy vinosa

      kräftige Triebe heraus.

  40. Nein Danke

    Bin etwas verwirrt. Habe ein paar Monate nicht geschaut, mein letzter Stand war aber, dass Ihr im Frühjahr Eure Wohnung mit Garten verlassen müsst und jetzt sehe ich Euch in gewohnter Umgebung. Mag mir jemand verraten, was passiert ist? Danke!

    1. Nein Danke

      @Stephanie G. Ah, danke.

    2. Stephanie G.

      Sie dürfen den Garten erstmal noch weiter benutzen, wohnen aber jetzt nicht mehr da.

  41. Justin Seiffert

    Also mein boden hat sich noch nie beschwert übers umgraben

  42. Tanja T

    Hallo Ich Keime die Kartoffeln vor. Unkraut wird rausgezupft, Boden wird umgegraben, Urgesteinsmehl drauf, eine Woche warten. Dann eine Rille ziehen 50 cm × 60 cm Abstand. Eine Reihe habe ich dieses Jahr angehäuft. Mal schaue, wo der Ertrag mehr ist. Schönes Wochenende. Kartoffeln sind bereits im Boden. Gruß Tanja 🙂

  43. Daniela S.

    Finde die letzte Idee super, aber hättest du nicht auch direkt die Kartoffeln auf dem Rasen auslegen können und dann mit Erde überhäufen und zum Schluss dann das ganze Stroh drüber streuen? Wäre doch einfacher oder irre ich mich?

  44. Julia S

    Hallo Marie, danke für die tollen Videos!! Was ist eigentlich aus deinen Erdnüssen von letztem Jahr geworden? :)

  45. Anja S.

    Danke für deine supertollen Videos, Marie. Eine Frage habe ich: Ich habe erst seit einem Monat einen Garten und bin der absolute Gartenanfänger. Bin gerade dabei ein Kompostbeet anzulegen, Rasenkante ist fertig. Ich bekomme hier aber leider keinen guten Kompost. Im Kompost der Kompostieranlage hier ist Plastik drin. Jetzt diese Video mit den Kartoffeln. Wird das Stroh dann zu Kompost? Oder entferne ich das Stroh nach der Ernte und darunter ist das fertige Beet? Ganz liebe Grüße aus Bochum :)

  46. Anna Eberhardt

    Ich habe die Kartoffeln 🥔 halbiert bevor ich die einpflanze und die schließen und wachsen super 👍 ich habe vom Bauer riesige die kann man sogar vierteln .. den Trick habe ich vom meiner Mama !

  47. Elke Rueß

    Hallo Gartenfreunde, ich habe vor diese Woche noch brokkoli zu setzen. Meine Gemüseschutznetze haben aber eine weite von 2mm. Normalerweise werden immer so 0,8mm empfohlen. Denkt ihr das klappt trotzdem oder muss ich jetzt ein neues Netz kaufen? Schließlich sind die doch ziemlich teuer. Wir haben kein besonders großes Problem mit Schädlingen und haben schon seit Jahren in diesem Beet keinen Kohl mehr angebaut.

  48. Petra Wandrey

    Hallo Marie-Schau dir Charles Dowding bei DEfasts an der macht No Dig schon jahrelang sehr erfolgreich da lernt man alles !!!!!

  49. Djay TJC

    Wenn ich aber Weinbergschnecken keinen Lebensraum gebe habe ich dann und wann nichts zu essen 😉✌️

    1. Djay TJC

      @Nein Danke 😁😁😁🤝❤️

    2. Nein Danke

      Du kannst meine haben. Zu verschenken an Selbstabholer.

  50. Sissi B.

    Normalerweise würde ich nie nach dem Kosten- Nutzenfaktor fragen. Hier aber muss ich sagen, ich kann mir kaum vorstellen, dass sich das irgendwie rechnet.....Biokompost- Biostroh- Biohäcksel- Biokompost...,da wird man ja arm

  51. Wibke Wolf

    Jippi, so wirds gemacht. Ohne umgraben. Endlich weiß ich mal wie das geht. Ich bin gespannt und leg gleich heute los. Danke, liebe Marie!😘Liebe Grüsse aus Dresden! Wibke

  52. Tim Kat

    Nutzt ihr zum häufeln/bedecken ausschließlich den eigenen Kompost? Ich überlege im Kompostwerk welchen zu kaufen. Erfahrungen?

    1. wheebke

      Ich hole zum neue Beete anlegen und auch generell den Kompost anhängerweise aus unserem kompostwerk bei uns um die Ecke. Das ist richtig günstig und hat ne tolle Qualität!

    2. Ingrid Hensel

      Das würde mich auch interessieren. Soviel eigenen Kompost kann man ja garnicht haben.

  53. Werner Viehhauser

    Die No Dig Methode ist ganz nett, wenn man ausreichend kostenlosen Mulch zur Verfügung hat, und der auch nicht beim nächsten kräftigeren Wind weggeblasen wird (mein Grasschnitt von vor zwei Wochenmist jetzt größtenteils futsch...). Muss man den Mulch extern besorgen, dann verliert das Ganze an Reiz und auch der Kostenvorteil wird geringer. Wenn ich mir überlege, wieviel ungenutzte Grünfläche ich bräuchte, um genügend Mulch zu haben, um meine Kartoffeln immer wieder anzuhäufeln - baue ich auf der Fläche "normal" an, statt sie für Mulch zu reservieren, dann habe ich genügend Kartoffeln zum Verkaufen. Nachdem ich das Buch von Ruth Stout gelesen hatte fand ich die Idee interessant, aber sie hat durchaus einige nennenswerte Schwachpunkte.

  54. Joel

    Leute die Stunde von Jesus ist nahe ,wacht auf, lasst euch nicht mehr blenden von dem bösen, denn Jesus liebt all seine Kinder aber die Kinder sollen nunmal an ihn glauben . Jesus kommt sehr bald ,wird die Christen mitnehmen und der Rest wird Grausames erleben dass man sich wünscht, Tod zu sein aber es wird nicht mehr gehen ,wenn der Zorn Gottes über die Erde gekommen ist, Bettet zu Jesus um das er euch bestätigt ,das er der Herr über alles ist .Denn er ist für uns am Kreuz gestorben, damit die die es erkennen und ihn annehmen das ewige Leben haben .

  55. Elke Haase

    Hallo Marie Ich würde mich freuen wenn du einen Garten Rundgang machen würdest. In den Videos sieht man nicht viel von deinen Garten. Lg.Elke aus Thüringen 👍

  56. Sylvia Grafe

    Liebe Marie, vielen Dank für deinen wirklich wertvollen Kanal!! Ich lerne sehr sehr viel von dir. Eine Frage hab ich noch. Wo hast du dein Gewächshaus her. Liebe Grüße Sylvia

  57. Michaela Pellegrini

    Moin Marie, habe letztes Jahr ein paar Kartoffeln übersehen,... Wann soll ich die denn ernten?!

  58. m ritschel

    Wir probieren zum ersten Mal den Kartoffelanbau. Damit leicht die Erde gewechselt werden kann, bauen wir ein Hochbeet mit 3 Etagen. Dazwischen kommen helfende Pflanzen.

  59. Dagmar Mummert

    Liebe Marie, ich bin begeistert über Deinen Kanal. Wir sind nicht mehr jung und haben unseren Garten schon seit 30 Jahren, allerdings gepachtet. Mit dem Umgraben haben wir auch schon vor 10 Jahren aufgehört und werden ringsum immer noch belächelt. Kartoffeln legen wir auch relativ dicht und haben dennoch meist eine gute Ernte. Vielen Dank für die interessanten Videos.

  60. Elke Hirndorf

    Kann ich pferdemist an die Tomaten geben, zum Düngen ?

  61. Herbert Cavelius

    Trial - error - correction. Hallo Marie, ich finde Deine ehrliche Art, auch zu den Misserfolgen zu stehen, erfrischend.

  62. Frollein_Löre

    Du benutzt auch die kleine Kupfer-Schaufel, oder? habe ich das richtig gesehen ;)

    1. Frollein_Löre

      @Wurzelwerk ja total 😍 ich habe mir auch diesen Monat den Pflanzlochbohrer aus Kupfer gegönnt 🙂

    2. Wurzelwerk

      Die ist super, ne? 😎

  63. calar

    ich mache es noch einfacher. komposterde,sand. eine längspyramiede auf der wiese,meine ist 10meter lang.pflanzkartoffeln rein und fertig.wiesenschnitt darüber wenn anfällt.ernten.hab ganz schöne riesenkartoffeln dabei.

  64. Dorothee

    Grade fällt mir noch eine Frage ein: Gibt es Gemüse, die man im ersten Jahr noch nicht in das neue Kompostbeet setzen kann? Ich meine wegen der Pappe... kommen da alle mit ihren Wurzeln durch?

    1. Eli Sabeth

      Kommt drauf an wie tief deine Kompostschicht ist. Karotten und Pastinaken erst ab dem 2. Jahr.

  65. Randolph Crane

    Also Schnecken sind das genaue Gegenteil von "empfindlich". Es gibt ja Videos, wo gezeigt wird, wie Schnecken mir nichts, dir nichts über eine unglaublich scharfe Messerklinge wandern, ohne sich auch nur im Geringsten zu verletzen. Deshalb nützen weder Eierschalen noch spitze Holzhecksel etwas. Die kriechen da mit ihrem Schleim ganz ungestört drüber.

  66. Daniel S.

    Also meine Mannstreu wurden trotz Holzhackschnitzel komplett bis auf den Boden abgefressen🙈

  67. Venja Bujalski

    Die Zahnbürste hört sich ja auch an wie ne Hummel.. könnte man auch mit schwarz-gelben Streifen bemalen.

  68. Sag Ich Nicht

    Nehmt ihr Kompost vom Kompostwerk oder aus eigener Produktion?

    1. wheebke

      Ich hole zum neue Beete anlegen den Kompost anhängerweise aus unserem kompostwerk bei uns um die Ecke. Das ist richtig günstig und hat ne tolle Qualität!

    2. N GB

      Oh ja, das möchte ich auch so gerne wissen - ich komme nämlich nicht in die Pötte mit den BEeten anlegen, weil ich nicht weiß, welchen Kompost ich woher bekomme... :-(

  69. ramon ehrentraut

    Vielen Dank für die hilfreichen Tipps. Eine Frage wäre da für mich noch offen. Wie schafft ihr es so einen schönen Kompost anzusetzen.? Das gelingt mir absolut nicht. LG

    1. Silke Kirton

      Der Kompost kommt von der Kompostanlage von der Stadt, wo die Gartenabfälle aus der braunen Tonne kompostiert werden. Bei uns kostet gesiebter Kompost 10 Euro pro Tonne. Hab super Erfahrung damit und weil es so günstig ist, kann man es auch großzügig auf die Beete bringen. Bei uns kann es leider nicht geliefert werden, sondern man muss es mit Anhänger abholen. Kann ich nur empfehlen

  70. Nicole Wiegand

    Wir experimentieren dieses Jahr mit der Kartoffel aus dem Jute-Sack. Sind schon sehr gespannt wie hoch der Ertrag aus 3 Saatkartoffeln sein wird.

  71. nika studer

    Hallo, Ich habe dieses Jahr das erste Mal einen Kartoffelturm gebaut....hat super funktioniert...Heisst, Kartoffeln, Erde, Stroh, Kartoffeln, Erde, Stroh...wie eine Lasagne...darum herum einen Draht...

  72. Oliver

    Hallo Marie, kann man verschiedene Kohlsorten auch in einem Beet anbauen, und dieses Beet dann wandern lassen, um die Fruchtfolge einzuhalten?

    1. Oliver

      @Elke Rueß warum bringt das rotieren dann nichts? Also ich würde das ganze Beet immer um eins rotieren lassen. Davor stand da kein anderer Kreuzblütler. Mit Netz vielleicht? Ich finde es schwierig, weil ich habe nur 4 Beete, wenn ich in 2 Beeen Kohl anpflanze,kann ich ja die nächsten 3 Jahre keinen mehr pflanzen. Dh im 4. Jahr kann ich einfach gar keinen Kohl im Garten anbauen :(

    2. Elke Rueß

      Also so ideal ist das nicht da die kohlsorten oft alle die gleichen Schädlinge haben und das rotieren damit nichts bringt. Außerdem ist es nicht zu empfehlen verschiedene Kohlsorten direkt nebeneinander zu pflanzen

    3. Daniel K.

      Yes😉

  73. joe joerg hot

    hm - das was ich nu gehoert habe is das es schwierig und traurig sein kann tierhaltung zu machen - das hat mit selbstversorgung nun nich oder zumindestens nich ausschliesslich zu tun ... tierhaltung kommt fuer mich zb nich in frage als vegan lebender mensch ... auch wenn die tiere es bei dir sicher besser haben als woanders sind sie dennoch eingesperrt ... und tiere aus gefangenschaft aufzunehmen oder als gnadenhof oder sowas ist eine ganz andere geschichte fuer mich ...

  74. Annika Rugen

    Marie, eine Frage habe ich seit Beginn, die du noch beantworten musst: welche klassischen Gemüse kann ich nicht im ersten Jahr im Kompostbeet mit Pappe anbauen (Tiefwurzler wie Mais, Artischocke?) und welche gar nicht (Salat? Wird der bei dem Nährstoffangebot nicht giftig?). Das wäre soooo wichtig zu wissen!

    1. Oliver

      Also die hat Mal in einem anderen Video gesagt dass sich schwachzehrer darin wachsen können

  75. hello hallo hi

    Hallo Marie, ich habe da mal eine Frage: aus was bestehen denn die Hornspähne? Bzw woher kommen sie? LG Dana

    1. Daniel K.

      @hello hallo hi und was mit Tiermist? 😉

    2. hello hallo hi

      @Kai Bee deswegen frage ich, bin auch Veganerin

    3. Kai Bee

      Als Veganer hab ich Gänsehaut 😖

    4. Andrea Just

      Ohne Witz: ihr könnt auch abgeschnittene Fingernägel nehmen! Nieder mit den Feilen :-)

    5. Daniel K.

      Rinderklauen😅 meist aus Südamerika hab ich gehört...

  76. Armin

    Ihr könntet mal einen "super super" - Zähler in Euren Videos einbauen :-) :-) :-)

  77. Nadine

    Hallo Marie, tolles Video! Eine Frage: ich habe eine alte Scheune gekauft, deren Boden voll mit altem Stroh liegt. Teilweise ist das Stroh nass geworden. Es liegt da bestimmt seit über 20 Jahren. Kann ich das Stroh irgendwo sinnvoll in meinen Garten einbringen? Ich freue mich auf deine Rückmeldung. Ganz liebe Grüße aus Brandenburg Nadine

  78. Mara Dimopulos

    Hey Marie, ich hab von einer Bekannten die Ziegen hält den Tipp erhalten, statt den ganzen Umsteckzaun unter Strom zu setzen nur einen innen umlaufenden Draht unter Strom zu setzen, damit die Tiere nicht im Zaun hängen bleiben können und dabei geschockt werden. Bei ihr klappt das scheinbar gut. Wie sind deine Erfahrungen damit?

    1. Wurzelwerk

      Hey Mara, unsere Ziegen springen wenn schon über den Zaun drüber. Die Ziege, die im Zaun hängen geblieben ist, war ein Flaschenlamm, das so Menschen-fixiert war, dass es immer, sobald jemand an der Weide vorbei gelaufen ist, dahin rennen wollte. Aber die "normalen" Ziegen springen nicht einfach so in den E-Zaun, die vestehen ganz gut, dass das keine gute Idee ist. :)

    2. Mara Dimopulos

      + Danke für deine tollen Videos! LG

  79. Miriam Markwirth

    Liebe Marie, was passiert denn dann mit dem Beet aus Stroh, wenn die Kartoffelernte eingefahren ist. Du sagst, auf diese Weise kann man gut das Unkraut unterdrücken. Dient das Strohbeet zunächst dieser Unterdrückung und im Spätsommer kommt überall Komposterde drauf, wie gehabt?

    1. Wurzelwerk

      Hey Miriam, das Stroh ist dann schon ganz gut zersetzt, sodass du es weiter als Mulchmaterial benutzen kannst, auch wenn du es für die nächste Aussaat erstmal zur Seite ziehen musst. Du kannst auf dem Beet auch Kompost ausbringen und ein "richtiges" Kompostbeet draus machen, dann ist es wirklich gut unkrautfrei, aber wenn du das nicht machen möchtest, kannst du die Erde auch mit der Grabegabel lockern und es "normal" begärtnern. :)

  80. Stephan L

    Ich mache dieses Jahr meine ersten Kartoffeln und es kommen schon die ersten Blättchen raus. Ich hab mich gefreut wie ein Kind über kleine Kartoffelblätter😅

    1. Bianca Westphal

      @Wurzelwerk Meine auch. 😊

    2. Wurzelwerk

      meine Herbstkartoffeln schauen auch schon aus der Erde 😏💚