Nach Lockdown: Alle Zoos schließen? | STRG_F

STRG_F

290 Tsd. aufrufe106

    ⚠️ Triggerwarnung: Der Film enthält Aufnahmen toter Tiere und Aufnahmen, die zeigen, wie ein Tier seziert wird. ⚠️
    Timecodes: 5:23-5:27 ; 7:23-7:50 ; 9:48-10:18
    Zoos haben in Deutschland jährlich mehr Besucherinnen und Besucher als alle Fußballstadien zusammen.
    Mit Ausnahme des Coronajahrs 2020 war diese Tendenz in den vergangenen Jahren sogar steigend. Seit langem gibt es in den Zoos große Bemühungen um bessere Tierhaltung, eine, die möglichst natürlich ist, doch dabei stoßen die Macher:innen und Mitarbeitenden auch an ethische Grauzonen, z.B.:
    Welche Bedürfnisse und Rechte haben Publikumsmagneten wie Eisbären oder Menschenaffen und kann man ihnen überhaupt jemals in Gefangenschaft gerecht werden? Welchen Beitrag zum Artenschutz leisten die Zuchtprogramme der Zoos wirklich? Und wie darf man etwa mit Jungtieren verfahren, für die es später keinen Platz mehr geben wird? Tine Seidemann hat deutsche und dänische Zoos besucht, um zu verstehen, wie das System Zoo funktioniert und stellt die Frage: Brauchen wir Zoos oder sollten wir sie abschaffen?
    Ein Film von Tine Seidemann
    Kamera: Nicole Foltys, Henning Wirtz, Jan Littelmann
    Schnitt: Bine Pufal, Jan Littelmann, Sarah Steffen
    Mischung: Sven-Eric Goda
    Grafik: Oliver Ende
    Redaktion: Salome Zadegan
    -------------------------------------
    Jeden Dienstag!
    Ihr habt Themenvorschläge? Schreibt uns an: strg_f@ndr.de
    Ihr wollt nichts verpassen?
    Abo: tinyurl.com/strg-f​​
    Twitter: STRG_F​​
    Instagram: strg_f​​
    Facebook: strgfofficial/​​
    Wir sind Teil von funk! Mehr Infos gibt's unter:
    DEfasts: defasts.info​​
    Web-App: go.funk.net​​
    Facebook: funk​​
    Impressum: go.funk.net/impressum

    Am Vor 12 Tage

    KOMMENTARE

    1. STRG_F

      Im vergangenen Jahr hat Tine eine Doku über das System Zoo gemacht. Darin noch mal andere Aspekte zum Thema. Ihr könnt die in der ARD Mediathek schauen: www.ardmediathek.de/ndr/video/45-min/das-system-zoo/ndr-fernsehen/Y3JpZDovL25kci5kZS8zMGYxZTE5My01Yjc0LTRjZDUtOGY5MS02ZjgyYmUzZjE0NmE/ Und hier natürlich die Musikliste: 0:03-0:23 Odyssey - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 0:25-0:45 Odyssey - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 0:45-1:49 Vivace - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 3:05-4:02 Cave - Kamal David Kamruddin 4:56-5:30 Awakening - Jim Persons 5:34-5:57 Cave - Kamal David Kamruddin 5:58-6:13 Awakening - Jim Persons 10:50-12:07 Everlong - Harry Valentine, Liam David Quinn 13:50-14:59 Humans - Jonathan David Cotton, Ben Niblett 16:21-17:07 Cave - Kamal David Kamruddin 17:07-17:39 Awakening - Jim Persons 19:02-19:22 Reflector - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 20:45-21:02 Vivace - Nicolas Boscovic, Tom Hillock 22:14-22:33 Cave - Kamal David Kamruddin 23:11-23:26 Humans - Jonathan David Cotton, Ben Niblett

      1. Isi bell

        Also da ist wirklich einfach die ndr Doku recycelt worden

      2. UpperClass

        Liebe Tiere! 🐧

      3. Hermione3 Müller

        Ich denke, die lösung sind große naturparks, die aber umzäunt sind, wie zb das bärenland oder manche große wildparks and manche naturschutzgebiete. So können die wildtiere dort artgerecht leben und sich ausleben, ohne dass sie in wohngebiete kommen können und ohne dass die landwirtschaft beeintröchtigt wird. Durch sichere zöune könnten die naturschutzgebiete auch besser vor randalierrn geschützt werden und auch seuchen wie die schweinepest würden besser aufgehalten, weil die guten zäune niemanden durchließen, auch keine kranken schweine. So würden sich krankheiten besser eindämmen lassen und wälder besser schützen. Ich bin daher dafür, große naturstücke einzuzäunen, notfalss vebunden durch korridore, die ebenfalls eingezäunt sind, damit die natur ihen sicheren platz hat, sicher vor uns menschen, und sicher auch davor, von a wohnern oder landwirten als gefahr gesehen zu werden. Überhaupt sollten die naturstücke besser geschütutzt werden, und zwar sowohl die naturschutzgebiete als auch wälder und andere noch natürliche gebiete, damit sie nicht auch noch verschwinden oder verschmutzen. Wildparks mit großem auslauf sind auch besser als enge zoos. Ich denke auch, dass zoos mehr in richtung zuchtprogramme zur auswilderung eformiert werden sollten und auf alle fülle nur artgerechte halteung habe dürfen sollten. Noch ist in deutschen zoos viel zu wenig raum für zb bären erlaubt, dagegen sollte es gesetze geben. Wisente, bären und wölfe könnten in weitläufigen großzügigen eingezäunten naturschutz waldgebieten aufblühen, ohhne gestört oder als gefahr gesehen zu werden,

      4. Butterfly23

        Wie kann man sowas machen😪

      5. Andreas Friedrich

        Wie faul ihr geworden seid, so viel altes Material.. xD

    2. BLACK CROWN MUSIC

      Über den Sinn von Zoos lässt sich streiten. Persönlich finde ich Zoos aber sehr interessant.

    3. Nightflier

      Hä aufregen das Zootiere für andere Zootiere schlachten werden soll is schlimm aber selber billigfleisch von Lidl oder so essen wow hahahahaha die Menschheit hat intelligenz echt nicht mit löffeln gegessen

    4. Ramona Flowers

      Diese Double Standards sind ja kaum auszuhalten. Menschen entscheiden sich aktiv dafür Tiere zu essen und sie für ihr Wohlergehen zu quälen (Tierversuche mit Medikamenten und Kosmetika etc) aber sind erschüttert bis ins Mark wenn ein Tier durch ein anderes Tier gefressen wird. Der Dänische Zoochef hat alles richtig gemacht. und das sage ich als Veganerin.

    5. Wilhelm Tell

      Die Löwen und Eisbären sollten vegan leben. Vielleicht bringt es etwas, wenn man den Tieren Bilder von Schlachthäusern aus den 90 Jahren zeigt. Meat is murder, egal ob Löwe, Eisbär, Tiger oder Mensch! Liebe

    6. Wilhelm Tell

      Basierter Däne

    7. SelfTuningMachine #1

      #freevitus

    8. LetsFail

      Der dänische Weg ist halt der vernünftigere und auch ein "Notfallschlachtplan" in einem Zoo sollte nichts unnormales sein. Die Menschen scheinen generell in den letzten Jahrzehnten den Bezug zu der Realität verloren zu haben.

    9. Powder

      Ihr zeigt nur wie irgendwelche Idioten wie Spanner durch ihre HandyCams schauen.. nein sowas brauchen wir nicht. Zoos dichtmachen. Tiere freilassen. Menschen direkt einsperren.

    10. kretok kretok

      "Nur was man kennt und zu schätzen weiß schützt man", das is leider wirklich so daher sehe ich es so die absolute Freiheit einiger Tiere zu opfern um das wohl aller und auch der Erde damit zu verbessern ist das geringste Übel und damit der beste Weg!! Und die Zoos heute geben sich ja wirklich Mühe immer tierfreundlicher zu werden und das sind sie auch schon !! Und zum Thema Tiere töten: einige Leute leben leider sehr Realitäts fern es gibt keine perfekte Lösung für alles, und das humane töten von Tieren ist ganz normal und legitim wenn es dafür seine Gründe gibt oder diese damit einen guten Zweck erfüllen

    11. doitsujin desu

      Die Zoozäune schützen nicht die Menschen vor den Tieren sondern die Tiere vor den Menschen. Tiere zu halten die Fleisch benötigen ist Gott zu spielen: es gibt keine Naturgesetze sondern ene mene muh und sterben musst du. Diese willkür verabscheue ich. Es sollte ein faires Leben für Beute und Fresser sein- wie in der Natur auch. Doch das benötigt sehr viel Platz und Härte - was Dänemark anscheinend hinkriegt. Ich bin für Kastration der Männer wie bei allen anderen Haustieren auch denn etwas anderes sind Zootiere nicht. Wer Tiere so hinbiegt dass sie vom Menschen abhängig sind, muss dieser auch die Verantwortung übernehmen. Eine klare Reformation muss her! Also ein Zoo indem weniger Tiere aber mehrere Arten leben so dass diese das Gleichgewicht selbst erhalten, wäre mir lieber. Den Kindern diese Barbarei zuzumuten ist genauso ablehnend wie Kindern Sex zu zeigen, obwohl dies auch daa natürlichste der Welt ist. Vor emotionalen Zumutungen müssen Kinder geschützt werden! Alles hat seine Zeit. Der Weltkrieg und Folter wird auch nicht im Kindergarten durchgenommen...

    12. Paul R

      Sorry, aber wo ist der Unterschied darin, ob eine Giraffe verfüttert wird, oder Schweine, Pferde etc? Meine Güte!

    13. Lexi Khalifa

      Zoo = artenerhaltung ! Es gibt viele Tiere die ohne Zoos schon lang ausgestorben wären ! Es gibt Zoos die sich einsetzen für auswilderung etc pp also Vlt mal genauer hinschauen !

    14. Hans Peter Meier

      Daran merkt man mal wieder wie dumm der großteil der Menschheit ist

    15. öko asi

      Die Natur ist grausam, für ein Tier oft grausamer als Leben im Zoo, und sie kennt keine "Werte" so wie wir Menschen. Von mir aus könnte die Natur daher komplett durchreguliert sein wie ein Gewächshaus ;). Ich finde es daher unlogisch hinzugehen und zu sagen "Zoos sollten pauschal abgeschafft werden, weil sie grausam sind". Zoos bieten Sicherheit, Futter, Wasser, und auch Schutz vor dem Verhalten von Artgenossen wie "Kinder vernachlässigen" "Mobben" usw so wie vor Krankheit und Schmerz. Es mag einzelne Aspekte geben, die grausamer sind als in der Natur und es mag auch viel Luft nach oben geben, deshalb ist es aber nicht strikt falsch einen Tierpark zu öffnen. Die "Bedürfnisse" der Besucher und was sie bevorzugen hängt auch von ihrem Wissen ab. Wenn ich weiß, ein Graben raubt einem Bären nur Platz, will ich dass der Graben zugeschüttet wird, logischerweise. Ich finde es aber auch nicht gut, es zu Normalisieren und Profit daraus zu schlagen, dass Tiere getötet werden, weil wir Menschen (im gegensatz zur "Natur") eben schon Werte haben und es meinen nicht entspricht. Das erinnert mich an Abhärtungstheorien aus dem letzten Jahrhundert, wo den Kindern beigebracht wurde "tja, was überflüssig ist, wird eben getötet". Ich finde das ist keine gute Lektion und Löwenzugen anfassen fällt in die Kategorie "unnützes Wissen". Wenn man schockiert ist beginnt man wenigstens sich Gedanken zu machen, wie man den Bedürfnissen der Tiere eher gerecht werden könnte.

    16. Lukas B.

      Also was ich echt stark merke ist: in Dänemark machen die Zoos vieles richtig mit guten Ideen und sobald man das in Deutschland umsetzen würde, würde der Zoo brennen. Ich versteh es einfach nicht solche Moralapostel.

    17. Janina Münch

      Ich habe eine Weile darüber nachgedacht. Ja, im ersten Moment käme es mir befremdlich vor „kommt Kinder, Schlachttermin im Zoo“... aber die Schlachtung und Verfütterung selbst, finde ich vollkommen ok. Wenn dann Medikamente ( Verhütung) vermieden werden erst recht. Ich bin immer noch hin und her gerissen, ob es Zoos überhaupt geben sollte... ich fände ein Programm sollte verpflichtend werden, wo es so vielen Arten ermöglicht werden sollte, langfristig ausgewildert werden zu können. Klar, geht nicht von heute auf morgen. Lieber „erstmal“ Tiere im Zoo statt ausgestorben, ok. Aber es müssen bessere Regelungen her, Lebensraum zu erhalten und wieder zu schaffen. Ich wäre bereit ( wenn ich den mal im Zoo bin) etwas mehr zu bezahlen und Zoos/ Tierpaks/ Zirkuse ect werden verpflichtet ein Teil davon in Projekte zu Gunsten der Tiere abzugeben. Oder sowas in der Art.

    18. M Ramsii

      Oh wie schlimm, im Zoo werden echte Tiere verfüttert! Jetzt gibt's erst mal ein Billigsteak um das zu verarbeiten.

    19. dat sloth

      kein schwein braucht zoos und tierparks

    20. Maxi Versal

      Dänen sind nun mal keine Heuchler. Besser als die ganzen Greta Anhänger die dann pro Jahr über 100 Amazon Bestellungen haben.

    21. Uncle Billi

      Endlich mal wieder ne gute Doku von strg f

    22. Heino Rambo

      Kann man etwa die Jungtiere nicht Kastrieren? Des würde ja auch alles kontrollieren

    23. TheAether

      Giraffe wird erschossen: GRAUSAM! UNMENSCHLICH! Millionen von Küken werden bei lebendigem Leibe GESCHREDDERT(!!!): Schon doof, aber ich will doch meine 99ct Eier/Chicken McNuggets/Brathähnchen :(

    24. Fabian W.

      Fox News scheint Dänemark zu hassen.

    25. Fabiane Weil

      Ich geh gerne in den Zoo, vor allem mit Freunden und 🍁

    26. Forestfrog

      zoos sind wichtig zum Artenerhalt!!!

    27. Max Mustermann

      Ich für meinen Teil brauche keine Zoos. Ich finde es langweilig, Tiere hinter Gitterstäben zu beobachten. Viel lieber beobachte ich sie draußen im Wald und der Natur. Klar bekomme ich da keine Giraffen zu sehen, aber an dem, was ich dort sehe, habe ich Freude.

    28. Squiddy Squad

      Zoos soll es weiter geben ABER nicht für das vergnügen der Menschen. Sondern es soll ORDENTLICH vom Staat finanziert werden, die die keine Kirchensteuer zahlen sollen Zoo steuer zahlen,. Aber leider ist der Deutschestaat einfach kake wenn es um das Verwalten der Steuergelder geht. Btw für jeden hier der es schlimm findet das Zoo Tiere geschlachtet werden müssen damit andere Tiere sie fressen können, schaut in euren Kühlschrank und wenn ihr Tierprodukte zuhause habt solltet ihr hart leise sein

    29. D D

      Wie kann man nach dem vergangenen Jahr immer noch vermitteln das die Zoo´s wegen C19 geschlossen wurden?? Als kleinen Denkanstoß 50 von 100 000 sind 0,05 % und die Test Hersteller geben Fehlerquoten 0,6-2,5% an. Man muss beim besten Willen kein Prof. sein um zu sehen wie Absurd die Politik Forderungen sind...aber wie ich bei den restlichen Videos gesehen habe hat dieser Kanal ja sein bestes gegeben seinen Teil der GEZ mit Halbwahrheiten,Meinungsmache und sonstiger Propaganda (Def.:gezielte und systematische Verbreitung von politischen Ideen, Weltanschauungen oder Meinungen) zu erschleichen...

    30. Christina Wann

      Wir brauchen keine Zoos. Es heißt immer Artenerhaltung. Was bringt es den Tieren wenn die Art erhalten wird, aber diese armen Tiere eingesperrt sind!? Macht doch auf den Flächen dann lieber ein Biotop, schöne Parks oder Gärten mit Pflanzenvielfalt wo heimische Tiere sich wohl fühlen. Ich liebe alle Tiere, aber es muss doch nicht sein das wir nur zum angaffen Tiere einsperren. Habt ihr schon einmal beobachtet das die meisten Tiere immer die gleichen Wege gehen, die gleichen Gitterstäbe hochklettern, immer stumpfsinnig das gleiche tun!? Es ist Tierquälerei. Warum nimmt sich der Mensch das Recht heraus Tiere einzusperren? Wie fände ihr es in einen Käfig gesperrt zu werden mit minimalen Auslauf und keine Chance Partner selbst zu suchen und dauernd angegafft zu werden. Den Jagdtrieb nicht mehr ausleben können ist auch Quälerei. Bitte schafft Zoos ab.

    31. GalaxyGirl 3001

      Ich finde es gut was in Dänemark gemacht wurde ,es zeigt sehr gut die Doppelmoral der Menschen wo ist der unterschied zwischen einer Giraffe und einem Schwein es sind beides unschuldige Tiere .Das eine ist nur Gesellschaftlich akzeptiert.

      1. Mighty Martinez WWE & Gaming

        Das töten (Schlachten) eines Schweins hat für uns das Resultat dass wir was zum essen haben. Eine Giraffe zu töten hat bringt uns Menschen nichts und das empört die Leute. Ich hätte nicht eingegriffen, ich hätte der Natur ihren Lauf gelassen. Die Löwen hätten das Vieh schon getötet und gefressen.

    32. Da Kanoa

      Wer will in einer Welt leben, in der andere mittels waffengewalt über Dich herschen? Vom Bewusstsein her, leben Wir im Jahre 1326. Es ist möglicherweise alles beim alten geblieben. Der, der die Waffe hat, hat das sagen.

    33. rob jud

      Ich glaube, dass es besser wäre, die regionalen Tiere zu halten. Über den Rest kann man ja Dokus drehen und schauen, die sind deutlich besser für die Tiere, als Massen an Menschen (Besuchern).

    34. Dinkelnico SRF

      Harter Tobak. Also das Tier Sizieren muss nun wirklich nicht sein. Abscheulich. Mit angehenden tiermedizinern kann man sowas machen aber nicht mit Kindern. Und dann noch vor dem Gehege. Trauma Gefahr. Ja die Welt in der wir leben ist hart und irgendwann müssen die Kinder das lernen aber das ist der falsche Weg. Den Zoombereich ein schönes Leben zu ermöglichen ist ein ehrenvoller Gedanke nur leider schwierig umsetzbar. Kann die Schlachtungen im gewissen Rahmen aber auch nachvollziehen. Die moralische Frage hier ist, ob dies wirklich in der Öffentlichkeit gemacht werden muss. Ist halt nicht für jeden was.

    35. Arif D

      Wildtiere brauchen viele Quadratkilometer Freiraum

    36. Apfelrocker

      Macht die Zoos doch einfach dicht. Diese Tier-KZ braucht eh keiner. Schaut euch lieber ne schöne Doku an

    37. XSlamDownX

      Was eine schöne Vorstellung... Keine Zoos mehr

    38. Unicornм Polysleep

      Krasse Doku!

    39. Ample17

      Weiß jemand, wie der Track bei ca 14.35 heißt ? :)

    40. Henning 14

      Starker Beitrag. Interessantes Thema. Bei diesem Thema geht das Gehirn vieler Menschen (wenn vorhanden) ganz schnell aus. Schreien immer ganz laut Tierschutz rum, aber wenn plötzlich Wölfe in dem Wald sind, wo sie mit ihrem hässlichen Handtaschen-Fifi spazieren gehen, ist der Wolf nicht willkommen. Oder ein Wisent stürmt aus dem Wald und tackelt ihren Dacia-SUV 😱😱😱. Täglich 0,99€/kg-Fleisch ist für sie natürlich auch Menschenrecht. In meinen Augen ist da nichts verwerfliches dran, wenn ein Zoo Tiere schlachtet, um sie andere Tiere zu verfüttern. Das passiert auch in der Wildbahn. Ich würde es sogar gut finden, wenn bei den Fütterung im Zoo erkannt werden kann, was da gerade von die Tiere gefressen wird, anstatt mundgerechte Happen hinzukippen. So bekommen Besucher bessere Eindrücke, aber das wäre ja nicht so niedlich und traumatisiert die armen Kinder, die immer wieder als Ausrede vorgeschoben werden.... Von mir aus ruhig Zoos abschaffen, aber auf Grund der von Menschen verursachen Umweltschäden spielen sie eine wichtige Rolle beim Erhalt der Artenvielfalt...

    41. Voltage^

      Gibt doch eh eine riesige Schnittmenge zwischen Rechtsextremen und "Tierschützern".

      1. Voltage^

        @Jordan Belfort "Todesstrafe für Kinderschänder!!!1" gesellt dich dazu. Simple Menschen mit einem simplen Weltbild.

      2. Jordan Belfort

        Was ein Schwachsinn

    42. An a

      Ich finde diese Dokumentation zeigt wie desinteressiert doch die meisten Menschen heutzutage sind. Die machen so ein Aufstand wegen einer Giraffe. Die meisten Menschen essen in der Woche so viel Fleisch von Maßentierhaltung und kaufen Kleidung, die aus Kinderarbeit besteht. Aber wenn einmal eine Giraffe geschlachtet, dann steht die ganze Welt still. Das macht mich so wütend, wie jeden Tag sich die Menschen die Wahrheit vor Augen wegdenken. Obwohl die meisten auch ganz genau wissen wie die Wahrheit aussieht

    43. Insta: Migu_ _1312

      Es gibt so einen Satz: "als kind liebte ich den zoo weil ich tiere liebte, als erwachser hasse ich zoo's weil ich tiere liebe" .... Zoo's braucht kein mensch das ist das sinnloseste was es gibt, tiere werden zur schau gestellt für Profit..mehr ist das nicht

    44. MasterMindLP

      Das ist eben die Realität! Das Fleisch im Supermarkt lebte auch mal.

    45. ChubbyPunk a pacifistic fightress

      Anstatt Zoos geschützte Wildparks zu installieren, wäre zielführender, was die Arterhaltung angeht. Wenn es keine Möglichkeit gibt, die Tiere frei leben zu lassen, ist die Aussage, diese mit Zoos zu „schützen“ schlicht dumm. Das Tier selber wird alles andere als geschützt - und die Art... nun. Die fühlt nicht, dass sie ausgerottet wird. Im Gegensatz zu eben jenen einzelnen Tieren, welche durchaus spüren, dass sie eingesperrt sind. Vor noch nicht allzu langer Zeit gab es Menschenzoos uÄ. Die wurden auch schön geredet. Menschen, die aufschreien, wenn ne Giraffe besser als das Schwein im Schlachthaus zu Tode kommt, welches sie zu Abend essen, sind nichts weiter als Heuchler. Das Schwein ist uns genetisch übrigens einiges näher als alles andere - ausser den Menschenaffen.

    46. -S- Janssen

      Einfach nur bedrückend. Und die Natur der Tiere wird durch die Gier der Menschen immernoch zerstört.

    47. J Karla

      Hach wie schön, die Kommentarsektion besteht wiedermal aus großen Philosophen die noch nie etwas falsches in ihrem Leben gesagt oder gedacht haben!

    48. Debbieh

      Es ist ein Zwiespalt einerseits will man das Aussterben verhindern, andererseits gibt es keinen Platz aber im gleichen Atemzug schlachten die Zoo's also ist Artenerhalt definitiv kein Argument mehr, um Tiere aus der Wildnis einzusperren. Es macht mich traurig. Ich wäre dafür, dass die Tiere in der Wildnis mehr Sicherheit bekommen und Zoos und Schlachtungen damit überflüssig werden. Ich kann mir Tiere auch im Fernsehen angucken.

    49. Die eine von 2001

      Also ich denke ja wir brauchen Zoos aber ein bisschen artgerechter mein Kind soll auch mal ein Löwen in echt sehen und so

      1. Die eine von 2001

        Nicht alle Zoos sind nämlich artgerecht aber das alle Zoos doof sind find ich nicht die Tiere habens da gut besser als in der Wildnis mit den Jägern und Müll Eisbären zb

    50. Alexander Jeske

      3:08 uninformierte Realitätsverweigerer, die meinen den Bessermenschen raushängen zu lassen und "die Presse" steigt mit ein. An dieser stelle hätte ich mir eine eindeutige Medienkritik gewünscht, gegen Meinungs mache falsch Berichterstattung und schlechten Journalismus. Gerne auch mit den Namen der Verleger und Autoren, damit ich weiß wer mich verarschen möchte oder einfach nur einen miesen Job macht.

    51. Francis

      Womit wurden die Raubtiere im Zoo den vorher gefüttert? Tofu und Brokkoli?

    52. meral6880

      Die Dänen lassen ihre Babys auch draußen bei Minusgraden im Kinderwagen schlafen. Das härtet schön ab. Die ticken einfach nicht sauber. Nordische Gefühlskälte!

    53. Mr Kommentator

      Oh nein, Tiere essen einander!? Was sollen wir tun? Zoos sind wichtig, sie sind für Familien, für Kinder, für Schulklassen. Bildung, Entspannung, endecken. Es gibt Tiere die nicht in Zoos gehalten werden sollten, es gibt Arten die nur durch Zoos erhalten werden. Zoos sollten gefördert werden um mehr Tierschutz zu ermöglichen

    54. Maik Bokijonov

      Die Kommentare hier widern mich an, was ist das für eine Aussage „ihr isst auch Fleisch“.. und damit ist das okay???? Massen Fleischkonsum ist falsch!! Zoos und die allgemeine Haltung von wilden Tieren zur reinen bespaßung ist falsch!!! Wacht auf!!! Wer sind wir das wir entscheiden dürfen welche Tiere frei sein dürfen oder welche Tiere leben dürfen??! Okay wenn ihr der Meinung seit.. dann sollten wir Menschen auch in Massen getötet werden wir sind genau so überbevölkert...

    55. Lisa marie

      eine triggerwarnung am anfang wär ganz schön gewesen 😒😒

    56. OIHDNUOC ,

      Ist genau das selbe, wie mit dem Fischer. (Der Fischer hat völlig legal und korrekt einen Fisch gefischt und diesen anschließend korrekt bewusstlos geschlagen. Dann wurde dieser aber von den umliegenden Menschen angegriffen und anschließen im Internet fertig gemacht, obwohl er nichts falsch gemach hat.)

    57. Merle 309

      Oft wird vergessen, dass die Löwen in freier Wildbahn auch Giraffen und Gazellen fressen. Das ist völlig normal und sollte auch so behandelt werden. Entweder stirbt die Gazelle oder der Löwe. So ist das nunmal

    58. Nora G.

      Speziesismus at its best.

    59. Snowflake 02

      Ich find Zoos haben auch eine gute Seite. Kinder erleben was wir durch Umweltverschmutzung verlieren können. Die meisten halten ihre Haustiere auch nicht besser.

    60. Sergej Frank

      Ja, ja...der klassiker: Sich jeden tag ein schnitzel zwischen die backen schieben und dabei vollkommen die verhältnisse und die qualen in der massentierhaltung vergessen. aber kaum wird ein tier im zoo geschlachtet, dass an sich ein schönes leben gehabt habt (freiraum, himmel/sonne, artgerechte gruppengrößen, etc.), geht der shitstorm los. klassische doppelmoral des menschen.

    61. Jakob Creutzfeldt

      Zoos sind wichtig und richtig.

    62. Lazer_ Gurke

      Was ich nicht verstehe ist warum man gesunde tiere verfüttert die eher selten in deutschland bzw europa sind wieso verschenkt man do tiere nich an andere zoos oder verkauft sie halt

    63. TrySkyYT

      Bitte nachkorigieren, 7:51 statt 7:50! ⚠️⚠️

    64. Chris ******

      Darüber zu diskutieren, ob die Gesellschaft einen Zoo braucht während eines Zoo Rundgang's, ziemlich paradox.... Ich bin dafür die Zoo's für Arbeitsplätze zu erhalten, mir wurden noch die Werte vermittelt in der Schule, das dass Wichtigste im Leben ein guter Arbeitsplatz ist und eine DEfastsrin dessen Job es noch nicht lange gibt und bei ständigen Veränderungen in Gesellschaft und Technologie, alles andere als sicher ist und das so jemand darüber redet ob wir bestimmte Jobs brauchen..... Dann wären da noch die beiden Gründe die Zoo's für Kinder und Kultur zu erhalten.

    65. Malte

      Also ein Schild mit "lasst sie frei" ist einfach nur dumm! Ein in die Wildnis gesetztes Zootier würde höchstwahrscheinlich keine 5 Tage überleben. Auch Neugeborene Zootiere würden in der Wildnis höchstwahrscheinlich nicht überleben, da sie dort keine Chance auf Schutz oder gar Fressen haben. Wenn man Zoos schließen möchte muss man darüber sachlich und Kompromiss bereit mit Zuständigen Leuten reden und versuchen auch die andere Seite der Medaille zu verstehen und zu akzeptieren. Wenn man das nicht kann und in solche Diskussionen keine realistischen und konstruktiven Ideen einbringen kann und will, sollte man sich gar nicht erst dazu äußern.(Dieser Kommentar ist nicht gegen die Reporterin oder gegen die Reportage gerichtet sondern nur gegen Leute, die sich mit solch einem Thema nicht auseinander setzten und trotzdem meinen müssen ihre Kommentare dazu abgeben zu müssen)

    66. Vendasia x666x

      Wenn schon ganz am Anfang fest steht, dass nicht genug Platzt für den neuen Nachwuchs da ist, dann schickt die Tiere doch zu einer Aufzucht wo sie nachher in die Wildnis geschickt werden können. Wenn ihr das erst macht, nachdem ihr es im Zoo großgezogen habt und nicht anständig vorbereitet, dann kann dieses arme Tier natürlich nicht in der Wildnis überleben.

    67. Uniqloboi

      Ami Fernseher sollte verboten werden hahah nur HASS und ANGST

    68. Martin Schwaikert

      Einfach nur widerlich! Hier wird ein Tier relativ sanft getötet, und die Leute drehen durch. Aber das jedes 7te Rind grausam und bei vollem Bewusstsein verreckt, ist den gleichen Leuten scheiß egal! Diese Empörungskultur ist einfach widerlich; vor allem, weil sie bei 2,79 Euro fürs Steak aufhört!

    69. Tbi

      Bei dem Giraffen Skandal kann man nur mit dem Kopf schütteln, erwarten die Leute das alle Zoo Tiere Vegetarier sind oder alternativ nimmt man es halt hin das ein paar schweine und Co mehr verfüttert werden weil deren leben weniger wert als das einer Giraffe ist. Tolle zurechtgedrehte Ethik...

    70. Tbi

      Würde das Interview aus den USA nicht übersetzt bis auf dem Teil "ich fände es schön würden diese Tiere nur in Freiheit leben"?

    71. Jacqueline Dobreanu

      Das mit der Giraffe ist zwar nicht schön aber in der Natur würde das auch passieren wir essen auch Tiere Kühe Schweine Hühner und so und im Urlaub gibt es Haifisch und und und einfach unnötig von den Menschen

    72. Easyboi

      Zu viele Heuchler regen sich über die Giraffe auf, gehen dann aber in den nächsten Aldi um das 2 Euro Hänchen zu kaufen. "Das war ja schon tot. Ich hab es nur gekauft". Einfach traurig.

    73. Vanessa Kienast

      Schließt die Zoos. Braucht kein Mensch. Ihr Zeigt nen Eisbären in einem Bereich, der kleiner ist als mancher Deutscher Garten!!! So eine scheiße. BESUCHT KEINE ZOOS!

    74. Kay 420

      Ein Traum würde wahr werden. Tiere hinter Gittern und hinter Glas ist reine Tierqualerei. Es geht wie bei allem nur um Geld. Ich war das letzte Mal vor 35 Jahren im Zoo.

    75. Isabell Maurer

      Aldo wenn es überall so laufen würde wie in Dänemark hätten zoos eine Bildungsebene erreicht die viele Schulen nicht rüberbringen

    76. Robin Chico

      Ich mag Zoos nicht :/

    77. Kokos Nuss

      Anstatt Zoos zur Arterhaltung sollten Wildtiere vehementer geschützt werden. Zu Bildungszwecken gibt es reichlich Dokus der Tiere in ihrem natürlichen Lebensraum. Und zur reinen Belustigung sollte eh kein Tier in Gefangenschaft leben. Also Zoos sollten überflüssig sein. Und zu der Schlachtung: 90% der Deutschen essen noch immer Fleisch also worüber beschwert ihr euch eigentlich?

    78. M

      Zoo will seine tiere retten, in dem sie ein paar ihrer relativ gut gehaltenen ziegen, die täglich frisches gras und auslauf kriegen, schlachte. Gibt nen riesen shitstorm, wahrscheinlich von genau denen, die täglich bei fleisch eiern und milch nicht mal auf bio ware setzen möchten

    79. VIRTOS

      Ich fände eine Doku über die immer höhere Wildschwein bzw. Wild-Population sehr interessant

    80. jahgaming

      Da hat sich Fox News zum tausendsten mal wieder selbst zur Lachnummer gemacht. Aber ich hoffe die Kinder bleiben echt in Dänemark, nicht dass sie in den USA von Sturmgewehren auf dem Pausenhof niedergeschossen werden... Die USA ist echt nur noch ein Witzland..

    81. Yuni Kon

      Das es ständig Aussagen gibt wie; „Da finde ich dies und jenes schlimmer und dort sollte man als erstes handeln“ statt zu vergleichen vielleicht mal hinter einer Sache stehen, damit diese sich zum besseren entwickeln kann und dann kümmert man sich um das nächste Problem. Statt „Massentierhaltung find ich schlimmer blabla“, aber wahrscheinlich wenn man sich dann um die Massentierhaltung kümmert, gibts ja wieder was anderes wichtigeres. 🥱 #internet

    82. Mletsplayツ

      Ich bin kein Zoo gegner bin selber gerne dort! Aber wenn wir ehrlich sind brauchen wir keine Zoos trotzdem darf man nicht vergessen das man die tiere nicht wieder in die Wildnis lassen kann da es vielen nicht bei gebracht wurde zu jagen also wären sie aufgeschmissen! Shitsstorms sind traurig.

    83. Bas Tii

      Wenn Tiere nicht in Zoos sind werden sie von jägern erschossen und als Trophäe gezeigt, danach sterben sie aus. Ich denke in den Deutschen Zoos gehts denen besser in Dänemark zb. scheinbar schlechter... Glück auf!

    84. Nina Erna

      Diesen ganzen Heuchler .... Fleisch essen und auf das Schwein, Rind und Huhn scheißen, aber die Giraffe, die darf nicht gegessen werden.... Ich kann es auch echt gar nicht verstehen, wer noch Bock hat, in den Zoo zu gehen. Egal, wie schön es da aussieht, es ist doch ein mega trauriger Ort. Den Tieren kann es gar nicht gut gehen, ganz egal, wie viel Mühe man sich gibt, so viel Platz und alles kann man unmöglich bieten und wenn ich höre, dass Pflanzen unter Strom gesetzt werden, könnte ich im Strahl kotzen. Und ist es wirklich so wichtig, in den Zoo gehen zu können? Haben wir so viel gelernt, als wir als Kinder in den Zoo gegangen sind? Ich weiß nur noch, dass ich es als Kind schon extrem traurig fand. Alle Tiere sitzen nur rum und man sieht ihnen Ihr leid und Ihre furchtbare Langweile an. Alle heulen rum, während Corona nicht in Cafés gehen zu können oder Shoppen oder was weiß ich und diese Tiere leben ein leben lang eingesperrt, nur damit man sich ein schönen Nachmittag machen kann und mal ein Foto machen kann ... Super ... Und ich weiß nicht, was hat man davon, wenn bestimmte Arten nur noch im Zoo leben...? Ach man, es macht einen doch wirklich traurig: (

    85. EndZOOorg

      Wir, als zookritische Tierrechtler*innen, hätten an vielen Stellen und Aussagen wirklich kritische Anmerkungen gemacht und eine ganz andere und neue Sichtweise angebracht. Warum kommen Kritiker*innen oft in solchen Beiträgen nicht zu Wort und können gemachten Aussagen, auch der Moderatorin, widersprechen? Wann wird also endlich einmal ein Beitrag auch aus Sicht von echten Zookritiker*innen gemacht? Oder kommen zumindest ausgewogen und gleichberechtigt zu Wort? Kritik wurde hier nicht wirklich einbezogen. Schade!

    86. Sunshine Ja

      Angeblich gibt es Zoos ja damit die Arten aufrecht erhalten werden aber hier sieht man das es nicht so ist. Die hätten die Giraffe in die Wildnis bringen sollen das würde dann auch dem entsprechend sein wie behauptet wird aber da sieht man das Zoos zur Ausbeutung dienen und nicht zur aufrecht Erhaltung der Arten

    87. Sgt_ Deno

      Finde die Dänen garnicht so falsch vom denken her, würde jetzt aber trz das nicht unbedingt einem Kind unter 8 zeigen mit der Show da. Aber dieses Hormonse spritzen muss auch nicht besser sein. Hühner können sterben aber bei einem Löwen ist es schrecklich ?

    88. Sgt_ Deno

      Der Opa hat aber nicht ganz unrecht. 6:12

    89. Sgt_ Deno

      Finde ein Zoo unnötig... und Tiere haben auch ein Recht auf Freiheit

    90. 0xANIMAx0

      9:38 wie kann man sowas verantworten? die haben doch nicht mehr alle beisammen! abgefuckte leute die sowas mit den tieren anstellen..ein grund mehr warum wir KEINE zoos brauchen

      1. Mekki Messer

        Da fressen Löwen ein Pferd, und?

    91. 0xANIMAx0

      kein mensch brauch zoos! alles verbrecher! wenn man irgendwelche tiere sehen will, gibts genug dokumentationen darüber

    92. Cullen Rutherford

      Wir haben das Internet, da können wir jedes Tier sehen welches wir nur wollen. Wir brauchen keine Zoos.

    93. R4C0N noe

      Wenn man sich bei 0:24 die Zahne anguckt und sie mit einem Wildlebendem Tier vergleicht, würde ich sagen: "Nein! Ich guck mir die armen Tiere im Zoo ungerne an."

    94. Kylter 99

      War es wirklich wert das alles nochmal neu hochzuladen? Alles alter content hab echt mehr erwartet

    95. jojo

      Sehr sehr gut dass ihr diese Thematik ansprecht!!

      1. STRG_F

        Vielen Dank!

    96. msnthrp.

      Echt Vorbildlich und Polit Konform wie ihr im Auto mit Maske sitzt! 😂😂😂😂 Lächerlich!

      1. Mekki Messer

        Gähn

    97. syrocoo1

      7:40 AMEN!

    98. syrocoo1

      Irgendwie Triggert mich die Fox News Dumpfbacke richtig extrem 🤯

    99. syrocoo1

      Genau so sind Tierschützer und Doppelmoralisten, die den Hintergrund nicht erkennen 🤔

    100. dggsshnsthn

      Zoos sind wichtig um zu verhindern, das die letzten Reste an Verbindung zur Natur und Tierwelt der Menschen im Westen erhalten bleibt.