Was die Wissenschaftler im WALD von TSCHERNOBYL fanden, erstaunte die ganze Welt!

Die Wunder dieser Welt

241 Tsd. aufrufe183

    Seit Urzeiten halten Menschen Haustiere. Z.B. Pferde, Ziegen, Schweine, Kühe und viele andere Tiere. Was passiert, wenn man diese Tiere in die freie Natur entlässt? Werden sie überleben? Und wie werden sie ihr Verhalten ändern? So etwas macht natürlich niemand absichtlich. Aber es gibt einen Ort auf der Welt, wo dies durch den Lauf des Schicksals passierte. Und es gibt Gerüchte, dass an diesem Ort echte Mutanten leben.

    Am Vor Monat

    KOMMENTARE

    1. H K

      Wir sind das schlimmste was diesem Planeten passieren konnte.

    2. the truth is out there

      Ohne echte Bilder bringt mir das Video nichts.

    3. Schnarchschaf

      Resumée: Menschen dezimieren? 🤔

    4. Tobias Benz

      traurig

    5. Uta Magdalena

      die heissen przewalski pferde..

    6. Willy Amport

      I'mmer wieder der Mensch, sie können es nie lassen,... Das grösste gefährlichste Wesen auf dem Planeten ist nicht das Tier sondern das der Mensch.

    7. Peffi007 :D

      6:38 Ich könnte sooo kotzen. Was soll das? Ja vielleicht verdienen sie damit das Geld für ihre Familie aber das geht doch auch anders. Diese Fallen. Ich hasse sie! Stellt euch doch nur mal vor euer Bein steckt in so einem zackigem Teil fest welches mehrere Kilo wiegt und ihr zieht es die ganze Zeit mit weil ihr bei der Familie bleiben wollt?? Schrecklich. Sorry aber den Menschen wünsche ich echt das den irgend eine radioaktive scheiße in den Schuh fällt. Ganz ehrlich

    8. Sternkieker Schnuppe

      Trotzdem schlecht, man sollte es nicht schön reden.

    9. Patrick Lanquetin

      Das ist einmal eine Weißheit das sich die Tiere ohne dem Menschen wohler fühlt.

    10. Aal-Micha Köhni

      Minute 4:29 ,, kurzer Filmausschnitt, kann mir jemand sagen wie der film heißt.

    11. Thomas Kaiser

      Wieder mal ein völlig überflüssiges Video !

      1. Thomas Kaiser

        @Michael Hoffmann oh das sind gleich mehrere Sachen, 1. Die Überschrift ist natürlich wieder einmal nichts dran, dann die Kühe ? Ja die Menschen sind gegangen oder Tot und die Kühe sind zurückgeblieben,die würden wenn sie einen Geigerzähler hätten aber mal ganz sicher sich dort nicht aufhalten ! Also was ist dort nach dem Unfall passiert, alle Menschen die noch konnten habe das weite gesucht und die Natur das zählen auch die Tiere mit haben sich das Stück Erde wieder zurück erobert wie immer wenn der Mensch verschwindet. Also hier gehts nur ums Geld verdienen stimmen muss da nichts Hauptsache eine dolle Überschrift, das stört mich als klar denkender Mensch das jeder Endenkopf im Netz mit Grimms Märchen seine Kohle verdienen möchte ist auch legitim nur schade das es immer noch genug Menschen gibt die sich solchen Mist anschauen und dann noch den Daumen hoch machen. Ja Deutschland wird zum grössten Kindergarten der Welt.

      2. Michael Hoffmann

        Was ist dein Problem wenn dich das Thema nicht interessiert warum schaust Du das Video überhaupt

    12. crackbase

      Alles auf dieser Erde ist perfekt außer der Mensch! was beweißt das wir nicht von dieser Erde ursprünglich kommen!

      1. Nicki Hoffmann

        Alles klar

    13. Tina Li

      Nicht der Mensch ist schlecht und ein Störfaktor, sondern einige wenige, denen offensichtlich Empathie fehlt. Lasst euch nicht einfangen, vom Glauben, wir seien schlecht und der Planet ohne uns besser dran. Lasst uns lieber Sorge tragen, etwas zu ändern und pro Natur zu denken und zu leben. Dazu ist es erforderlich, uns gedanklich zu befreien und keiner weiteren Gehirnwäsche auszusetzen. Selber denken ist angezeigt :-) Die göttlichen Kräfte sind mit uns und mit der Natur, so denn wir in unserem Herzen fest verankert sind und daraus handeln.

    14. Tina Li

      Schade, dass keine Bilder vom tatsächlichen Ort gezeigt werden. Denn dann hätten die Tiere keine Glocken und Halfter um... Ist es also so, wie dargestellt???

    15. Markus Haas

      Schlampig und oberflächlich. Die Kühe haben nach dreißig Jahren mich ihre Ketten um und sind enthornt. Reh ist Dammwild. Die vögel stimmen nicht.... Wer bastelt so einen Mist zusammen?

    16. Karl Steyr

      Die Natur holt sich Ihren Lebensraum zurück trotz Strahlung! Der Mensch wird daraus leider nichts lernen und wird dieses einzigartiges Biotop in Kürze wieder zerstören und die Seltenen Arten werden wieder verschwinden! Der Mensch wird durch seine endlose Gier den ganzen Planeten zerstören!

      1. Xevo 250

        Die Natur eines im Überfluss was der Mensch nicht hat und das ist Zeit. Nach uns wird sich die Natur wieder erholen und wenn es tausende von Jahren dauert.

    17. The Reality

      Seit ich Menschen kenne liebe ich Tiere

    18. Vang Lee

      das ist doch keine doku !!

    19. Wladislav Konovalov

      Ok jetzt bin ich Pro Atombomben, sprengt die Wirtschaft

      1. Paulina Krefft

        Hahaha

    20. Lars

      Die menschenfeindlichen Kommentare hier sind unerträglich. Wen interessiert die Natur, wenn keine Menschen mehr da sind?

      1. Xevo 250

        @Lars Mache ich immer.

      2. Lars

        @Xevo 250 Glaub was du willst.

      3. Xevo 250

        @Lars Oh doch.

      4. Lars

        @Xevo 250 Das habe ich doch gar nicht geschrieben, leg mir nichts in den Mund! Hier geht es nicht um arm und Reich.

      5. Xevo 250

        @Lars Sie glauben doch nicht echt das die Armen die letzten sind. Schon heute lebt reich länger.

    21. Reggae Rolfi

      defasts.info/title/video/irOrerqXqXaQk9k.html

    22. powerfarmer

      In Nagasaki wohnen heute 420 000 Menschen.. In Hiroshima sind es 1 200 000 Menschen .. Ich möchte hier NICHTS beschönigen, was die USA dort angestellt haben.. In Tschernobyl und Umgebung zieht seit 1986 wieder die Natur ein - und auch viele alte Menschen, die einfach nicht aussiedeln wollten, leben heute noch dort.. Also erhebt sich die Frage, ob atomare Strahlung ( in der großflächigen Verteilung) wirklich so schädlich ist... bzw diese Angstmacherei gezielt eingesetzt wird, um die leicht manipulierbaren Massen gefügig zu halten/ zu machen und mit dem imaginären Risiko der Verstrahlung und der teuren Endlagerung so richtig Cash zu machen. defasts.info/title/video/abeDqLW0iJXFkt0.html Radioaktivitätsbetrug Deutsch Teil 1 defasts.info/title/video/k8eipdWnb5XGwqs.html Radioaktivitätsbetrug Deutsch Teil 2 defasts.info/title/video/XbihganZh2aXwt0.html [Doku] Tschernobyl - Die Natur kehrt zurück [HD]

      1. Xevo 250

        Niemand weiß welche Schäden die Atomare Belastung an Menschen und Tieren anrichtet. Und wenn dann wird es verschwiegen oder als unwahr erklärt.

    23. WolfTrail

      Ja ja, verwilderte Kühe mit Halfter...... und hinter neuem Stacheldraht. Was die Natur so alles schafft. Ich bin begeistert.

    24. Ge Wa

      Oh je, da gibt es doch einige potentielle Selbstmörder unter den Kommentierern ,die freiwillig mit gutem Beispiel vorangehen und den Weg für Tiere und Natur frei machen.

    25. Armer Fams

      Es entstehet Reservat voll mit vom Austerben betrohter Tiere.

    26. Kiba Werwolf

      Wie soll ich dazusagen um ehrlich zu sein das sind den Leuten sowas von scheiß egal was mit der erde ist zeig es doch mall den Politiker schweine und den Bundes besident mall diese Video soll ich sagen was die denken uns ist es egal lass uns damit in ruhe wie ich schon sagte denen ist es egal eine kann ich dazu sagen die sind schon auf der Suche nach einem neuen Planeten wo die den auch zerstören können reicht es denen nicht mall. Naja mir ist es egal was die machen aber wenn es um mein Leben und den Tieren geht verstehe ich kein Spaß mehr. Den in der Zukunft wird es noch schlimmer als jetzt.

      1. Menzi Muckeli

        Punkt Punkt Komma Strich - fertig ist das Mondgesicht :-)

    27. Blaumeise

      Alle diese freien Tiere sind radioaktiv verstrahlt. Anscheinend hat das aber keinen wesentlichen Einfluss auf ihre Entfaltung, solange die Strahlung unter einem gewissen Level bleibt. Das Sperrgebiet um Tschernobyl ist nicht umsonst ein Sperrgebiet für Menschen, aber die Grenzwerte für Menschen scheinen für andere Tiere nicht zu gelten. Die Verstrahlung ist also weniger schädlich als der direkte Einfluss der Menschen. Sehr merkwürdig!

    28. JR Astra C

      Die Natur kann ohne den Menschen, aber der Mensch ohne die Natur nicht.

      1. Frau Elster

        Schade, das die Werbung nicht mehr kommt: Die Natur braucht uns nicht, aber wir brauchen die Natur.

    29. MythenAkte

      Ich finde keine Quellenangaben?

      1. Toast

        Jetzt mal ehrlich wen jucken quellenangaben?

      2. crackbase

        ihr mit euren quellen immer.. alles kann gefältscht sein ! egal was du liest siehst oder hörst!

    30. Wolf von Freienstein

      Ein paar Videos von Kühen in menschlicher Obhut, o.k., und wo ist das Video von den wilden Kühen in Tschernobyl?

    31. Klaus Bartholomay

      👍👍

    32. Ilex

      Die Bestie Mensch ist das gefährlichste Lebewesen auf diesen Planeten.

    33. A O

      Verwilderte Rinder mit Glöckchen und Lederriemen? Alles klar, die müssen sehr sehr alt sein.

      1. Menzi Muckeli

        Ja, das Bildmaterial laesst wirklich zu wuenschen uebrig in diesem Fall, das habe ich mir auch gedacht. Da werden Kuehe unterschiedichster Herkunft gezeigt.....

    34. hanunija

      Der Herr Jesus Christus kommt bald und wird jedem den verdienten Lohn geben. Kehrt um zu Gott und Christus und bekennt und bereut eure Sünden! Nehmt Jesus Christus als euren Herrn und Retter an! Vergebt einander und liebt einander! Lebt heilig! Lest in der Bibel und lernt so zu leben, wie es Gott und Christus gefällt, und nehmt den C-Impfstoff nicht!

    35. Hulk Dog

      Wir Menschen sind Armseelige Kreaturen die nur Zerstöhren können,echt Krank!!! So Dumm wie die Menschheit ist,ist kein Tier!!! 😤😡🤬🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️🤦‍♂️

      1. Menzi Muckeli

        Ich kenne auch kein Tier, was ein Werkzeug entwickelt haette, um den Ast, auf dem es sitzt, damit abzusaegen..... Ein bisschen ueberfordert scheint der Mensch mit seiner Intelligenz in Paarung mit einem freien Willen.

    36. Berd Brot

      Gutes Video... aber CLICKBAIT!

    37. Kunnus Maximus

      Die Antwort kommt bei 8:35 Peace

      1. MILES Stryczek

        Danke dir bro

    38. Andi Wolf

      Für Tiere ist der Mensch ein Monster

    39. Iwein Ortner

      junge was soll der titel?

    40. waldemar witt

      Ich weiss nicht, wie die Szenen ( Seeadler mit Lederriemen an den Fängen - Rinderherde mit nicht verrostetem Stacheldraht im Vordergrund) entstanden sind oder nur eingefügt wurden. Aber spannend gemacht.

    41. Alex777 N

      Das ist alles nicht neu, in Hiroschima und Nagasaki sind die Menschen schon nach 5 Jahren wieder zurück gekommen, genauso auch jetzt in Fukushima, dieses Märchen von 100000 Jahren verstrahlt stimmt zwar ist aber nicht so gefährlich wie es manche Grüne gerne hätten die meisten Menschen die dort Leben bekommen Krebs und sterben dann mit 60-70 Jahren in Afrika liegt das durchschnittliche Sterbealter darunter, in Europa ist es auch unwesentlich höher, trotzdem will ich nicht und wünsche Niemanden an Krebs zu sterben🙁

    42. Gottfried Sampl

      Der Mensch zerstört alles

      1. Glueck Wunsch

        Manche Menschen...nicht alle!!

    43. Peter Riedl

      Atomare Strahlung wird verharmlost. Und das kann verheerende Folgen haben. Die Menschen in Hiroshima und Nagasaki leiden noch heute unter den Folgen der Atombombenabwürfe.

      1. Alex777 N

        Ja und manche von den Leben sogar noch und sind obwohl sie danach wieder zurück gekommen sind und ihr Haus auf verstrahlten Gebiet gebaut haben 70-80 geworden. Die meisten sind aber an Krebs gestorben was traurig ist. Deswegen haben die Japaner auch eine andere Einstellung zur Atomkraft als wir und bauen sogar neue Meiler daran sieht man in Japan wird untertrieben in Deutschland übertrieben und wenn man ständig übertreibt nimmt ein irgendwann Niemand mehr ernst das kann genauso gefährlich werden wie zu untertreiben.

    44. krazyy

      Dinosaurier haben nicht aus spass 200 millionen jahre ohne probleme gelebt und würden es noch heute, hätte es den kometen nicht gegeben. Der mensch schafft es innerhalb ein paar hundert jahren quasi den kompletten planeten zu zerstören. Die erde wird sich freuen, wenn die menschen in ein paar tausend jahren nicht mehr da sind, denn so kann sie sich wieder erholen.

      1. Trötenschinder

        "Den kompletten Planeten zerstören". Da hast du einen Denkfehler! Dies hat ja nicht einmal der Komet geschafft. Diesen Planeten zerstören hieße schließlich ihn zum bersten zu bringen. Solange das aber nicht der Fall ist, ändern wir lediglich Klima und Umwelt, Daß aber war schon immer der Fall. Auch mit dem Kometen war dies der Fall, sehr zum Leidwesen der Dinos. Die haben das nicht ganz vertragen. Das gleiche Problem haben wir mit der Veränderung des Klimas und unserer Umwelt. Aber einen Klimawandel hatte diese Welt schon immer. Damit müssen wir halt lernen zu leben, ansonsten geht es uns wie die Dinos. Aber das Leben wird definitiv weitergehen. Es ist nur die Frage wie.

      2. Alex777 N

        Wer weiß ob es ein Komet war die Theorien sind alles nur Theorien dafür gibt es keine Beweise, meine Theorie sie waren sogar schon weiter als wir und zu 100% auf unseren Öko trip und genau deswegen haben wir auch nichts mehr von ihrer Zivilisation endeckt hat sich alles Ökologisch zersetzt, nur ihr Kunstoff unserer Gold ist übriggeblieben es leitet perfeckt Strom und rostet nicht es kann praktisch ewig halten, ist leicht zu bearbeiten und ist zu 100% recycelbar ich bin mir sicher es ist Künstlich hergestellt worden, und die riesen Dino Knochen waren in Wirklichkeit Dinofarmen wo sie ihr Fleiych gezüchtet es gibt sehr viele regelrechte Dino Gräber wo 1000 von Dinoknochen zusammen liegen eher so als wären es Biomüll Abfälle, als wie wenn die Tiere dort natürlich gestorben wären und man hat 20 000 Millionen Radiocarbon Jahre alte Stahlhämmer gefunden viereckig mit Loch in der mitte für den Schaft und aus Stahl was ebenfalls einzigartig ist, die ausnahmslos ältesten Stahlfunde überhaupt weder gibt es welche die 1 Millionen oder 100000 Jahre alt sind es gibt bis jetzt nur diese Hämmer als Stahl.

    45. DerMenschIstWeilEsGlaubtDassEsIst

      WOOW, DAS erstaunte also die ganze WELT, genau DAS?! DAS hat die WELT wohl sehr erstaunt, DAS ist kein wunder

    46. Ignaz Mair

      Es gibt Menschen, die haben aus dem Kühlwasser der Brennstäbe eines Kernreaktors getrunken und sìnd deswegen nicht gstorben.Warum sollten dann ausgerechnet Tiere sterben? Das existieren und Leben des Mensche muss immer von Angst gebrägt sein,damit hat die Elite leichtes Spiel hat und die Befölkerung nach Belieben lenken kann. Wer Hirn hat ,der denke selbst, und ständig.

      1. Alex777 N

        Da hast du recht, trotzdem bekommen die die daraus getrunken haben höchstwahrscheinlich alle mit 60 Krebs und werden auch nicht älter, werden viele die sowas nicht getrunken haben auch nicht trotzdem sollte man Krebs verhindern wenn man es kann.

    47. Ignaz Mair

      Ist das eine Verarschung? Man sagt dem Dummvolk ja immer ,dass rdioaktiefe Verstrahlung tödlich ist! Merkwürdig! Denke das Gegenteil von dem was dir gesagt wird,dann lebst du sicher! Es lebe die Volksverdummung! 😂😂😂😂😂😈

      1. ِ

        Schau dir mal eine Doku über diesen Vorfall an, viele Menschen sind daran gestorben, und Mütter die dort lebten brachten später mutierte Kinder auf die Welt.

      2. ِ

        Radioaktivität kann Krebs und Mutationen auslösen. Wenn du der Wissenschaft nicht glaubst, kannst du's ja auch gerne selbst herausfinden.

    48. SundanceKid343

      Mein Nachbar ist auch so ein Mutant

    49. Mo Ou

      Wir Menschen machen unsere schöne Welt kaputt nur damit wir in Luxus leben

      1. ِ

        Ne, in Luxus leben wir nicht.

    50. Halfdan Norge

      Und die Jäger behaupten es geht nicht ohne sie !

      1. Steffen Müller

        Geht es auch nicht! Egal, ob tierische oder menschliche Jäger. Die Natur sorgt für Gleichgewicht.

    51. Herr Predator

      Bei diesen ganzen eingespielten FILM-Szenen weiß man gar nicht was echte Aufnahmen sind und was nicht, sehr gut gemacht.

    52. Halli Hallo

      Es muss erst ein Ort entstehen an dem die Menschen sich nicht mehr sicher fühlen damit die Tiere wieder einen Ort zum Leben finden. Bei all den schlimmen Dingen die dort geschahen ist dass das einzig positive

      1. Halli Hallo

        @Velauthan Sritharan sry probiere bitte nochmal mit deutsch

      2. Velauthan Sritharan

        Okay aber du sollst nicht allr mrndchen mit einem kamm scheren

    53. Tunk 68

      Was für ein Quatsch

    54. Kommandeur Wolf

      Ich finde Wilderer sollten zum Abschuss frei gegeben werden. Oder sie sollten mit den Fällen gefangen werden die sie auch an den Tieren anwenden. 😠🤬😡

      1. Velauthan Sritharan

        Oder die sollen in ein KZ grbracht werden

    55. Trötenschinder

      Dieses Endurteil war doch nicht anders zu erwarten. Es ist immer der Mensch, der einen Einfluß auf die Tiere hat. Wobei unter den Tieren auch jede Tierart einen Einfluß auf die anderen hat. Der Mensch erkennt halt die Veränderungen und den Einfluß. Den Tieren hingegen ist diese Erkenntnis nicht bewußt. Die Verhalten sich ihrer Art entsprechend und richten sich nach den vorherrschenden Gegebenheiten. Passen sie nicht oder können sie sich nicht ihrer Umgebung anpassen sterben sie aus.

    56. Tim Tipsy

      Kein Wels wird 5 Meter!! Einfach Müll die Doku

      1. Satoru X

        Lost

    57. Marschix3

      Gibt es Quellenangaben??

    58. Hi Marc

      DIE ERDE IST SCHON EIN SEHR FASZINIERENDER PLANET Schade, dass ich wenige kennenlerne die an Gott glauben. In der heutigen Generation wird selbst an mehreren Schulen und Büchern eine Evolutionstheorie von zb. Naturwissenschaftlicher Charles Darwin gelernt. Mh, aus einer Zitrone wurde ne Melone und aus einem Fisch dann ... ein Mensch... Auch wird in Schulen und Bücher gelernt wie optimal die Größe oder der Abstand die Erde zur Sonne ist. Auch wie perfekt die Umlaufgeschwindigkeit die Erde um die Sonne hat (laut menschlichen Fakten würde bei einer viel langsamer Geschwindigkeiten die Erde der Sonne so nahe kommen das sie sich in einen Wüstenplanet verwandeln würde usw.). Die Drehung der Erde um die eigene Achse (laut menschlichen Fakten hätten wir wenn's nicht so perfekt wäre eine Seite dunkel, die andere Seite hell usw.). Sowie den optimalen Neigungsgrad.. Die Größe der Erde (angeblich optimal wegen der Schwerkraft), die Atmosphäre, unser Magnetfeld, der Mond selbst der Jupiter hat seine Aufgabe und und und.. Natürlich sagen die Wissenschaftler was für ein Zufall das alles ist und verkaufen uns die Theorie fast als wissen.. Obwohl Sie selber sagen, sie sehen nur ca. paar Prozent vom Universum. Naja... Schaut mal in den Spiegel wie schön unser menschlicher Körper ist. Was wir alles mit unseren Körper können: Wir fühlen, spüren, denken, sprechen, singen, schmecken, riechen und wir haben Träume.. Und unter uns Menschen gibt es richtige Supertalente auf ihrem Gebiet... Auch hat unsere Erde atemberaubende Traumhaft schöne Landschaften die ganzen Bäume, Blumen und Pflanzen Wunder schön. Oder unsere sehr sehr schöne Tier Welt, wenn wir mal bei unseren Haustieren anfangen. Wie treu ein Hund ist, es gibt Blindenhunde, Rettungshunde.. Unsere Katzen die kleinen jäger und wie toll sie sich beim streicheln anfühlen.. Tauben die über Kilometern wieder nach Hause finden.. Glühwürmchen die nachts leuchten.. Chamäleon kann seine Farben wechseln.. Fledermäuse die Nachts sehen.. Spinnen die Netze bauen.. Quallen haben einen durchsichtigen Körper.. Pferde auf denen wir reiten können.. Ein Kolibri kann in der Luft schweben.. Ein Wanderfalke der im Sturzflug bis zu 250 km erreichen kann.. Bienen die nicht nur Honig produzieren sie bestäuben die Mehrzahl aller Wild und Nutzpflanzen.. Und und und es gibt über Millionen von Tierarten alle sehr sehr schön. Auch wie lecker unsere Obst, Gemüse, die ganze Nahrung ist, in aller Vielfalt, lecker... Für mich gibt's keine Worte so schön ist Gott. Wenn wir da mal aufs Alte- und Neue Testament schauen dann ist das erste und wichtigste Gebot, deinen Gott lieben von ganzem Herzen, mit ganzer Hingabe und mit ganzem Verstand. Ebenso wichtig ist aber ein zweites: Liebe deinen Mitmensch wie dich selbst. Das sind doch tolle Gebote und die Nächstenliebe habe ich so in keinem anderen Buch gelesen..💕

      1. ِ

        Quatsch

      2. ok ää

        Ne

    59. Walter Rögner

      Wirklich interessant! Ich hätte auch gedacht, dass in über 30 Jahren Mutationen entstehen. Nervend an vielen Beiträgen in DEfasts sind die irreführenden Bilder, mit denen auf die Filmsequenzen aufmerksam gemacht werden soll. Bei diesem Beitrag wird im Hintergrund auch eine scheinbare Mutation gezeigt, die im eigentlichen Film dann natürlich nicht gezeigt wird bzw. nicht gezeigt werden kann.

    60. Mirko Schmirko

      Richtig zum NACHDENKEN genau wie dein Thumbnail ....

    61. Elke Schmitter

      Das sieht man doch auch an der dokemtation " Die Welt nach den Menschen". Der Mensch vernichtet alles um sich herum und ist erst dann zufrieden, wenn alles kaputt ist. Doch eines ist klar, egal wie schlimm die Katastrophen sind, die Natur erholt sich und sie wird sich alles wieder zurück holen was wir ihr wegnehmen. DAS IST RICHT. Wir sind das größte Raubtier auf der Welt

    62. willi blersch

      Wenn ich die Kommentare hier teilweise lese, wundere ich mich über manche meiner Zeitgenossen doch sehr. Für mich ist es logisch, das wir Menschen die Welt verändern, sei es gut oder schlecht. Ich lebe gerne und freue mich jeden Tag über das von uns Menschen Erreichte. Sei es eine tolle Ernährung ohne täglichen Kampf, Dinge, die unser Leben schöner machen und so weiter und so weiter. Klar gibt es Dinge, die nicht so laufen, aber haben wir Menschen nicht schon schlimmere Zeiten überlebt und werden dies auch in Zukunft tun. Ob dies allerdings auch auf die Deutschen zutrifft, wage ich zu bezweifeln. Wir sind eines der wenigen Völker auf dieser Erde, die alles tun, um dieses Land zu zerstören. Sei es mit ungebremster Migration, mit unsinnigem Gequatsche über Klimaveränderung, über eine saudumme Toleranz usw. usw.

    63. willi blersch

      Was für ein Trost für uns. Also selbst wenn wir uns gegenseitig mit Atombomben massakrieren, werden einige wenige Menschen überleben, zwar verstrahlt, aber es wird mit dem Menschen weitergehen. Super !

    64. Hubert Polomski

      ben

    65. Roland Michael

      Was ist denn das für ein Scheiss Kühe mit klocken um den Hals....und das nach 40Jahren

      1. Kerstin Palffy

        @Manuela Zink ist mir klar, dass Kühe nicht so alt werden, drum hab ich mich über die Glocken bewundert. Vielen Dank für Ihre Antwort!

      2. Kerstin Palffy

        Das ist mir auch aufgefallen!!

    66. Christine Wölfinger

      4:00 wie können sich die Welse von menschlichen Abfällen ernähren, wenn dort niemand mehr arbeiter oder lebt (6:50)? Der Beobachtungszeitraum ist zu kurz um Aussagen über Mutationen durch Radioaktivität zu machen. Oder es gab keinen nuklearen Unfall???

      1. Susanne F

        @Christine Wölfinger Sind Sie sicher? Waren Sie vor Ort und haben das Unglück verfolgt oder wiederholen Sie das, was durch die Medien kam....? (nicht bös' gemeint!!!) Ihre Bemerkung, dass dort eventuell gar kein Unglück geschah...finde ich sehr interessant!!

      2. Christine Wölfinger

        @rosi hertel Darum geht's nicht. Das AKW ist vor über 30 Jahren explodiert und es wurde Radioaktivität freigesetzt. Es wurden Auswirkungen in der Natur untersucht. Sie verstehen das garnicht.

      3. Christine Wölfinger

        @Dieter S Darum geht's nicht. Das AKW ist vor über 30 Jahren explodiert und es wurde Radioaktivität freigesetzt. Es wurden Auswirkungen in der Natur untersucht. Sie verstehen das garnicht.

      4. Dieter S

        @rosi hertel Dort wird KEIN Strom mehr produziert, die AKW sind alle außer Betrieb!

      5. rosi hertel

        Es gibt dort ein 2. werk. Das alte wurde eingekapselt

    67. Elke Kuehl

      Wer hat das zusammen gebastelt kuehe one hoerner menschen gemachtr wald einen zahmen adler irischer mann get auf die jagd in russland wie benny man diesen salad

    68. ѼhiteѼolf

      Was für ein hanebüchener Schwachsinn schaut euch mal die Doku von Jeremy Wade an der hat dort geangelt.

    69. Mejram Kabdullin

      Jünger)) Was erzels du? Ich kenne Menschen die dort stendig und mit wild Kühen und Pferden erzeslsdu drek!

      1. Velauthan Sritharan

        Wtf

      2. Robby 48

        @ok ää hab ich gemerkt

      3. ok ää

        @Robby 48 nix Deutsch

      4. Robby 48

        Deutsch??

    70. ankh kk

      Kakkvideo

    71. mekoni!i! B

      Ich fühle mich ohne Menschen auch ausgezeichnet

      1. Yvonne Gutsche

        @Susanne F ja vorallem irgendwann stirbt die erde ab

      2. Susanne F

        @Yvonne Gutsche ja, das wünsche ich mir auch von Herzen! Tiere sind liebevoll und sehr schlau, wovon wir Menschen unglaublich viel lernen können. Der Mensch ....ich schäme mich, ein Mensch zu sein, wenn ich erkenne, was der Mensch in dieser Welt bisher schon verbrochen hat... Lg.

      3. Yvonne Gutsche

        @Susanne F ich finde das jeder mensch tiere respektieren sollte

      4. Susanne F

        @Yvonne Gutsche Dein Kommentar zeigt Deinen edlen Charakter!

      5. Yvonne Gutsche

        Ja ich wäre lieber ein tier als ein mensch

    72. Photography_1

      Störfaktor Mensch

      1. H K

        @Susanne F Der Typ ist ein Arschloch, einfach ignorieren 😉

      2. Susanne F

        @Erwin Dahm warum schreibst Du "Blödsinn"... ich habe es doch genau so auch gemeint... Ich schreibe Dir nun nicht mehr. Du beleidigst und bleibst nicht sachlich. Alles Gute für Dich!

      3. Erwin Dahm

        @Susanne F Blödsinn, ihr steigert euch in was rein ! Wenn jeder Rücksicht auf die Natur nimmt! Kann es funktionieren ! Wir sind alle nicht ohne Fehler.

      4. Susanne F

        @Erwin Dahm Erwin, da sagst Du etwas sehr Wichtiges! Auch ich bezeichne mich als Mensch und daher auch ebenfalls als Störfaktor für Tier und Pflanze. Wir alle machen sehr viel falsch und leben nicht mit den Tieren und der Natur, sondern dagegen. Natürlich AUCH ICH. Und Du hast Recht, dass ich bei mir selber anfangen muss wie jeder von uns bei sich selber, ein neues Bewusstsein zu erarbeiten: Leben im Einklang mit der Natur und mit unseren Freunden, den Tieren! Wir dürfen nicht sagen: der und die machen dies und das..... sondern jeder von uns sollte in seinem eigenen Leben Bilanz ziehen und schauen, was herzlich und was egozentrisch und schlecht war. Wir lernen jeden Tag dazu, aber wir handeln oftmals nur für unser eigenes Wohl auf Kosten eines anderen. Wir müssen Liebe und Fürsorge wieder erlernen!

      5. Erwin Dahm

        @Susanne F dann fang mit dir an 🙈

    73. Reh Kitz

      Menschen sind die schlimmsten Feinde unseres Planeten. Die Schöpfung hätte sich mit Säugetieren zufrieden geben sollen.

      1. Frau Elster

        Da hast Du wohl im Biologie Unterricht geschlafen. Der Mensch ist ein Säugetier. Er gehört zu den Primaten. Um es kurz zu machen: wir sind alle Affen 😄😄😄😄

      2. Reh Kitz

        @erich loidfelder Ein arrogantes parasitäres Geschöpf, welches sich selbst nicht mehr als Tier sondern als Mensch bezeichnet.

      3. erich loidfelder

        und was denkst du ist der Mensch?

      4. J W

        Fragt ein Planet den anderen: Wie siehst du denn aus? Ich habe intelligentes Leben! Ach das geht vorbei.

      5. tiger of eternity

        nun-daran wird ja aktuell gearbeitet🦠

    74. Maria Hildegard

      Günstige Umstände. Genau. Keine Menschen. Aber sogar dahin gehen sie halt noch. Nur um zu stören.

      1. Winnie The Dead Pooh

        Noch dämlicher als solche Menschen ist es, den Google Übersetzer zu benutzen um so einen abgefuckten Text zu schreiben

      2. Maria Hildegard

        @Peter Pito ahahahaaaaaaa😂😂😂 mach das Peter, mach das 😅🤣🤣

      3. Peter Pito

        Hallo liebe Suzanne, als Sammler außergewöhnlicher Öle, würde ich gerne ein Fass deines mystischen "Rotöl's" erwerben.

      4. Maria Hildegard

        @suzanne beier netter Versuch aber nein 🤦‍♀️

      5. suzanne beier

        Alle meine Grüße ù§.. Entschuldigen Sie, dass ich Sie auf diese Weise über diese Neuigkeiten informiert habe. Ich habe gerade Ihre Absicht gesehen und mir gesagt, dass Sie die Person sind, die ich brauche. Kurz gesagt, mein Name ist Suzanne Beier, französischer Herkunft und ich lebe in Paris. Ich leide an einer schweren Krankheit, die mich zum sicheren Tod verurteilt, es ist Kehlkopfkrebs, und ich habe eine Summe von 200.000€ , die ich einer vertrauenswürdigen und ehrlichen Person spenden möchte, damit 'er macht guten Gebrauch davon. Ich besitze ein Rotölimportgeschäft in Frankreich und habe meinen Mann vor 6 Jahren verloren, was mich sehr betroffen hat und ich konnte erst wieder heiraten Bis heute hatten wir keine Kinder. Ich möchte diese Summe vor meinem Tod spenden, damit meine Tage für das Fehlen dieser Krankheit gezählt werden, für die ich keine Heilung hatte, aber ein Beruhigungsmittel in Frankreich möchte nicht wissen, ob Sie von dieser Spende profitieren können. Hier ist meine E-Mail-Adresse: suzanne.beier70@gmail.com

    75. Vivi goldentears

      Der Mensch ist und bleibt der gefährlichste Mutant der rumläuft. Ich würde es den Tieren gönnen, wenn sie unsere Erde für sich alleine hätten und endlich glücklich leben könnten. Sie haben es mehr als verdient, weil der Mensch soviel Grausamkeit an diesen wunderbaren Geschöpfen verübt hat.

      1. One love Rastafari

        Der Mensch ist ein Wunder der Natur, wir könnten so viel gutes tun, bloß unser Verstand ist am Arsch! Wir leben in einem System wo Geld/Wirtschaft/Macht im Vordergrund stehen.

      2. Tobias Mair

        @Matze steak Ok...ich verstehe jetzt weder Ihren Punkt, noch den Zusammenhang.

      3. Matze steak

        @Tobias Mair ja aber Christen Juden und Muslime mit Satanischen Logen. Die Wikinger haben sich nicht so aufgeführt nur in Hollywood und christlicher Propaganda.

      4. Matze steak

        Problemlösung alle semitischen Religionen und Einflüsse und Splitter Logen und Gruppen Sekten usw unterbinden. Fertig! Ohne die Weltreligionen und Logen hätten wir wieder Frieden.

      5. Tobias Mair

        @Markus Haas Ich habe bei "Krone der Schöpfung" vergessen das Wort "Ironie" in Klammern zu setzen...uns zeichnet zumindest Lernfähigkeit aus.

    76. Packless1

      ...das Leben findet einen Weg...!

    77. tommsen g.

      Was man hier leider nicht umschreibt, ist, dass hier in der Gegend um Pripjat die meisten Menschen sehr bescheiden und im Einklang mit der Natur lebten. Es gab also kein Zivilisationsproblem. Das gibt es aber in den eng besiedelten Ballungsräumen, in denen immer mehr eingegriffen und verboten wird. Der Mensch ist Teil der Natur, die Natur muss nicht vor sich selbst geschützt werden. Sie hat immer ihr Gleichgewicht wiedergefunden und wird es auch wieder tun.

      1. tommsen g.

        @KarzoO ja und? Auch das ist ein natürlicher Kreislauf. Tut nicht immer so scheinheilig. Auch du bist auf dieser Erde zu Gast, weil das schon Jahrmillionen so funktionierte.

      2. KarzoO

        Menschen in dünn besiedelten Gebieten töten trotzdem Tiere und führen Höfe.

      3. Wesley Snider

        So wie Lemminge bei Überbevölkerung über die Klippen laufen und Selbstmord begehen um nicht auszusterben. Ob wir das auch mal machen?

    78. Maria S.

      Sogar dort gibt es Wilderer, traurig. Wir sollten fähig sein, wenigstens solch einen Ort in Ruhe zu lassen.

      1. Yvonne Gutsche

        Maria S. Ist halt so ich könnte nur noch kotzen wenn ich sowas höre

      2. اbackwards

        Haha youtube hat mein kommentar gelöscht

      3. اbackwards

        Haha youtube hat mein kommentar gelöscht

      4. BARDOCK

        Warum?

      5. اbackwards

        Chill fbi ich mein in minecraft

    79. SLAVA TAR

      Wir Menschen haben das Leben gar nicht verdient alles machen wir kaputt und denken dabei wir machen alles richtige

      1. Trötenschinder

        Stimmt so nicht ganz. Der Mensch ist im Grunde genommen auch nur ein Tier. Betrachte die Natur, dann wirst du feststellen, daß dieser Vorgang bei vielen Tierarten zu beobachten ist. Der Wolf z.B. hat mittlerweile schon ein paar Mufflonherden komplett vernichtet, da sie aufgrund ihrer Verhaltensweise ein leichtes Opfer sind. Der Wolf macht auch keinen Unterschied ob die Rehricke hochtragend ist oder nicht. Hauptsache was zu fressen. Wie er wütet kann man besonders in Wildtiergehegen sehen. Erst diese Tage bei Betzenstein in der Nähe des Veldensteiner Forstes der Fall gewesen. 25 Tiere fielen im hier zum Opfer. Die wenigsten davon wurden gefressen. Nimmt man Wildschweine als Maßstab, so haben wir auch hier das gleiche Spiel. Da wird u.U. die Umgebung nach Strich und Faden verwüstet. Ist dann nichts mehr zu finden, dann wird weitergezogen. Geht dies nicht mehr und schwinden die Ressourcen, dann kommt es zu Verteilungs- und Revierkämpfen. Da kann sich der Mensch nicht ausnehmen. Auch wenn er es nicht wahrhaben will. Aber weshalb meinst du wohl kommen heute so viele "Flüchtlinge" zu uns. Die kommen alle, weil sie in ihrer Heimat kein Auskommen mehr haben. Nun ja denn, bei einer Wachstumsexplosion der Bevölkerung in den dortigen Ländern von 1950 ab gerechnet um das 4 - 8 fache braucht man sich dann nicht mehr wundern. Das geht dann solange, bis wir die dortigen Verhältnisse haben. Viel Spaß dabei! Dann müssen wir halt jeden Tag unser Leben neu aushandeln.

    80. Wolfgang Heller

      Gehört das Lebewesen Mensch nicht auch zur Natur?

      1. Wolfgang Heller

        @Sofia Theise Trifft das auch auf Sie zu?

      2. Conny S.

        Ja. Und unter der Leitung unseres Schöpfers werden wir wieder lernen, liebevoll mit seiner Schöpfung umzugehen.

      3. Reh Kitz

        Vielleicht bis zur Neandertaler Zeit. Irgendwann wurden wir aber zur Plage wie alles fressende Heuschrecken.

      4. Potenza Tunez

        Nein. Nur der Mensch hat mit dem Kreislauf der Natur nichts zu tun

      5. Sofia Theise

        Nein der Mensch ist die nutzlose Mutation.

    81. petra leeb

      Vielen lieben dank

    82. Sempa Vivum

      Da sieht man Mal was was passiert wenn keine Menschen mehr da sind das so toll. Die Tiere haben ein super leben.

      1. Menzi Muckeli

        Ja, das macht echt Hoffnung! Hoffentlich radiert dieses Virus jetzt die Menschheit aus - noch ist es nicht zu spaet!

      2. Satoru X

        @rosi hertel dermaßen lost

      3. rosi hertel

        Es gibt schon erkrankungen bei den tieren. die lebenserwartung der tiere ist jedoch ohnehin geringer, so daß einige erkrankungen nicht zur blüte kommen.

    83. Matrose Flugangst

      Die Natur holt sich das zurück, was die Menschheit ihr geraubt hat. 🌲 🌳 Like wenn du genau so denkst

      1. Yvonne Gutsche

        Ja Corona hat die erde geschickt damit wir menschen alles was wir der natur getan haben bekommen wir wieder zurück

    84. Benjamin lali

      Dass die Natur sich dort erholen kann wo alles verseucht ist, aber nicht dort wo der Mensch ist, sollte uns echt zu denken geben

      1. Yvonne Gutsche

        Die welt war damals wo wir menschen noch ganz frisch entwickelt waren viel besser keine abgase nix

      2. Marlies Rabisch

        @Alex777 N Im ersten Satz fehlen die Kommas, deshalb musste ich ihn 3 mal lesen. Erst danach verstand ich, was gemeint war.

      3. Kristian H.

        @Trötenschinder Raps ist eine Geschichte, Frage hier: Kompromiss kommt von gleichmäßigen Kräfteverhältnis der Verhandelnden, oder? Ist das wirklich gegeben? Wo der Mensch steht, steht sicher keine Kuh. Aber kein anderes Lebewesen? Ernsthaft? ;) Selbst Wüstensand ist von Mikroorganismen belebt. Und: Ja, die spielen eine vielfältige Rolle in der Landwirtschaft (der Zukunft ohnehin). //// Nachtrag: Ich denke, sie wollten mich in eine Schublade stecken? ("Freundin meines Sohns", "Grüne") Nein ich bin nicht in dieser Schublade. Ich habe oben selbst verallgemeinernd über Landwirte geschrieben. Auch das trifft nicht zu, auch für diese gibt es keine Schublade. Aber es gibt unter den Bauern Lobbies, die ein einheitliches Bild aufbauen. Gleichzeitig hängen Sie sich in dieses vorgebene, vorgekaute Bild ein, in denen die "grünen Städter" das Feindbild sind. Dabei sind die Bauern auch immer "arm" und die Städter die Sesselfurzer, dass diese in Mietskasernen gepresst weden und ausgepresst, wird nicht gesehen. Übrigens wählte ich nie grün, und bin gemäß der Freiwirtschaft (Silvio Gesells) orientiert.

      4. Kristian H.

        @Trötenschinder sie glauben an eine sogenannte "Natur". Gäbe es den Begriff nicht, würde ich ihn lieber vermeiden und von Erscheinungen reden. Es gibt keine Natur in dem Sinne, alles ist Kulturlandschaft (in Deutschland)

      5. Kristian H.

        @Trötenschinder Und obwohl ich diese praktischen Erfahrungen gemacht habe, die "Widerwärtigkeiten", die mich wirklich belastet haben, waren die menschlichen, nicht die natürlichen: Androhungen, Beleidigungen und arrogantes Auftreten kränkt mehr, vorallem, wenn bei Überstunden und Lieferfahrten bis tief in die Nacht der monatliche Lohn bei 400 bis 550 Euro (im letzten Jahr) liegt. Das kränkt mehr, als durch Tun praktisches Wissen zu erwerben: z.B. dass ich für 1,5 ha ca. 3 Menschen und 3 Arbeitstage brauche, um Melde vollständig mit der Hand zu entfernen, wenn sie voll im Feld steht. So etwas muss jemand übrigens nicht praktisch getan haben, um es zu lernen. Es könnte auch einfach mitgeteilt werden. Allerdings kann so natürlich auch ein Schweige- und Herrschaftswissens-Kartell aufgebaut werden. Insofern waren die wahren Widerwärtigkeiten nicht die natürlichen, sondern die menschlichen : "arbeitet nur mit Polen und Rumänen" haben sie mir aufgeschrieben bei der Zwischenprüfung, weil mein Kollege dazu gefragt wurde und es erzählte . Tja, der deutsche Ausbilder hatte ja keine Zeit, Bewässerungssystem zu erklären, aber Anjei. Dafür dann Handgreiflichkeiten vom marrok. Vorarbeiter, während der deutsche Chef (der Bauer selbst) vorher das Gegenteil verlangt. Aber Zeit für die Oldtimersammlung hat der Ausbilder. Die Bauern haben ein Ideologie-Problem, und sind industriell entfremdeter als sie denken. Manche hängen offen an der "Blut und Boden"Ideologie der Nazis (sehen Sie dazu die jüngsten Fotos aus Schleswig-Holstein), während sie selbst nur Ahnung von Treckerwartung und Spritzmaschinen haben, den Rest besorgen die Saisonkräfte... Planen, Pflanzen, Bewässern, Unkrautentfernung manuell und mit Schar.

    85. KT OR

      Durch Radioaktivität gibt es zwar Veränderungen und einige kleinere Mutationen aber es entstehen keine mutierten Supertiere, Riesentiere oder irgendwelche Mischwesen. Das ist Film und Comisfantasie. Welsen können wenn man die lassen würde durchaus bis zu 5 Meter lang werden. Da gibt es wirklich ein Naturparadies

      1. Menzi Muckeli

        Warum wiederholst Du hier, was im Film gesagt und gezeigt wurde?

    86. Sherina Santiner

      Tiere ohne Menschen = glücklich, da sie weder ausgebeutet, gejagt, gefoltert und gemordet werden

      1. ِ

        @ljxko. 95 das stimmt schon, nur tun wir uns selbst damit auch nichts gutes, wenn wir Urwälder holzen die wichtig für das Gleichgewicht des Klimas auf der Erde sind.

      2. ljxko. 95

        Wir sind die besten Tiere. Das beste was aus der Evolution hervorging. Unsere Aufgabe ist es unser Leben zu sichern und diesen Planeten zu bewohnen. Ein Löwe zerfleischt auch eine Gazelle.

    87. Angstwegmacher

      Heftig 😐

    88. Carmen Eibl

      Es freut mich sehr das der Mensch zu diesem Naturreservat beigetragen hat, wenn auch vollkommen unbewusst durch diesen schlimmen Unfall. Im Allgemeinen bleibt da, wo die Menschheit Einzug hält kaum ein anderes Lebewesen übrig, es sei denn es kann da noch was "verwertet" werden.

    89. Bob Sch

      Das dort Mutanten gefunden werden, ist bei diesem Hintergrund, kein Wunder. Dort ist alles verseucht

      1. Angelika Dali

        Ich würde mir das Video erstmal ganz ansehen bevor ich was dazu schreibe. Oben rechts auf das Menü klicken, da kann man die Video Geschwindigkeit einstellen, dann läuft es schneller durch

      2. Benjamin lali

        Es wurden dort keine Mutanten gefunden, im klassischen Sinne zumindest nicht.. Ihre Lebenserwartung ist niedriger und es häufen sich Albinos an

    90. Brandon Mitchell

      0:16 bed.in.net

      1. suzanne beier

        Alle meine Grüße ù§.. Entschuldigen Sie, dass ich Sie auf diese Weise über diese Neuigkeiten informiert habe. Ich habe gerade Ihre Absicht gesehen und mir gesagt, dass Sie die Person sind, die ich brauche. Kurz gesagt, mein Name ist Suzanne Beier, französischer Herkunft und ich lebe in Paris. Ich leide an einer schweren Krankheit, die mich zum sicheren Tod verurteilt, es ist Kehlkopfkrebs, und ich habe eine Summe von 200.000€ , die ich einer vertrauenswürdigen und ehrlichen Person spenden möchte, damit 'er macht guten Gebrauch davon. Ich besitze ein Rotölimportgeschäft in Frankreich und habe meinen Mann vor 6 Jahren verloren, was mich sehr betroffen hat und ich konnte erst wieder heiraten Bis heute hatten wir keine Kinder. Ich möchte diese Summe vor meinem Tod spenden, damit meine Tage für das Fehlen dieser Krankheit gezählt werden, für die ich keine Heilung hatte, aber ein Beruhigungsmittel in Frankreich möchte nicht wissen, ob Sie von dieser Spende profitieren können. Hier ist meine E-Mail-Adresse: suzanne.beier70@gmail.com

    91. Liebe Deutsch BvB09

      👍👍

    92. Leo Horn

      2

    93. Benjamin B

      Kraaaaaaaaaaaaasssssss